Regionales

artikelbild regionalesBeim Sprint am Arber 2023 starteten die heimischen Nachwuchsbiathleten des Westdeutschen Skiverbandes im Hohenzollern Skistadion noch sehr verhalten. Laut Trainer Günther Lehmann standen die Biathleten noch unter dem Eindruck des nationalen Wettkampfes und verkauften sich unter Wert. Die Ergebnisse ließen Luft nach oben. Dies nutzten sie am Samstag in der Verfolgung aus und machten viele Plätze gut. Paul Willmes, SK Winterberg verbesserte sich um 11 Plätze und lief in der Altersgruppe J16 auf den 14. Platz.

artikelbild regionalesBrilon. Am Samstag, den 18. November 2023, lädt die youngcaritas Brilon erneut zur solidarischen Mit- und Hilfsaktion „Eine Millionen Sterne“ ein. „Die Veranstaltung findet auch bei Regen und Sturm statt“, betont Nadine Gebauer, youngcaritas Koordinatorin. Bei schlechtem Wetter wird der Veranstaltungsort vom Vorplatz des Briloner Rathaus in das Katholischen Pfarrzentrum St. Petrus und Andreas in Brilon, Kirchenstraße 3, verlegt.

artikelbild regionalesSüdwestfalen. Wie funktioniert, wie wirkt und was kann REGIONALE? Und wie sehen gute Beispiele interkommunaler Zusammenarbeit in Südwestfalen aus? Das wollte eine Delegation um Staatssekretär:innen aus Thüringen wissen, um Erkenntnisse fürs eigene Bundesland mitzunehmen. Dafür tauschten sie sich auf Einladung der Südwestfalen Agentur GmbH mit Vertreter:innen aus Schalksmühle, Halver, Lüdenscheid und Olpe aus.

artikelbild regionalesArnsberg. Die Leistung von Frauen im Ehrenamt anerkennen, Frauen im Ehrenamt stärken. Frauen für Ehrenämter gewinnen. Eine kostenlose Veranstaltung von, mit und für Frauen im Ehrenamt. Viele Frauen engagieren sich im Hochsauerlandkreis mit großem Einsatz und viel Energie ehrenamtlich. Dabei sind häufig spezifische Herausforderungen zu meistern. Manchmal fehlt auch die Anerkennung der Leistung. Und es gibt sie immer noch: Die Ehrenämter, für die nur schwer Frauen gewonnen werden können.

artikelbild regionalesArnsberg. Wenn sich am Samstag, 18. November 2023, um 19.30 Uhr der Vorhang in der Auferstehungskirche am Neumarkt in Arnsberg öffnet, beginnt eine erstaunliche und humorvolle Entdeckungstour durch das Liebesleben der Piaf. Drei Künstlerinnen enttarnen in einer musikalischen und erzählerischen Hommage an Édith Piaf den Mythos der großen Sängerin, heißt es in der Ankündigung.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Die Ausländerbehörde des Hochsauerlandkreises wird ab sofort ihre Arbeit eingeschränkt wieder aufnehmen. Möglich sind die Verlängerungen von Duldungen und Aufenthaltsgestattungen. Bei der Verlängerung von sonstigen Aufenthaltstiteln kann eine sogenannte "Fiktionsbescheinigung" ausgestellt werden. Mit den Fiktionsbescheinigungen wird das Bestehen eines vorläufigen Aufenthaltsrechts im Bundesgebiet nachgewiesen.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. "Die Bürgerinnen und Bürger müssen leider wohl auch in der kommenden Zeit mit Einschränkungen bei vielen Anwendungen rechnen", beschreibt Pressesprecher Martin Reuther die aktuelle Situation bei der Kreisverwaltung. Wir freuen uns über jede Anwendung, die wieder gestartet werden kann. Alle arbeiten gemeinsam an Lösungen, um so schnell wie möglich Verfahren nach und nach wieder in Betrieb zu nehmen", so Reuther weiter. Bis dahin werden viele Prozesse wieder analog umgesetzt. Sogar die eigentlich ausgemusterten Faxgeräte wurden reaktiviert.

artikelbild regionalesBrilon. Das Jugendparlament in Brilon richtet am Donnerstag, 9. November, eine Gedenkfeier anlässlich der Reichspogromnacht vor 85 Jahren aus. Sie soll alle an das dunkle Kapitel der deutschen und auch Briloner Geschichte erinnern. Gemeinsam möchte man ein Zeichen für Frieden, gegen jegliche Gewalt und gegen das Vergessen setzen.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Seit dem 1. September 2023 ist Christel Blumenstein-Carrara die neue AIDS-Beauftragte des Hochsauerlandkreises. Sie folgt auf Hubertus Martin, der im Kreisgesundheitsamt die Sachgebietsleitung "Sozialpsychiatrischer Dienst und Betreuungsstelle" übernommen hat. Ihren ersten Einsatz hatte die Olsbergerin bei der Mescheder Kneipennacht am Samstag, 21. Oktober. Von 20 bis 23.30 Uhr war Blumenstein-Carrara schon von weitem erkennbar mit einem Bauchladen unterwegs und verteilte Kondome, Flyer und Give-Aways in den teilnehmenden Kneipen und auf den Wegen dazwischen.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Die in München lebende Autorin Margret Greiner hat eine einfühlsame Biografie über die Ehefrau des Künstlers August Macke geschrieben.  Elisabeth Erdmann-Macke, geb. 1888, steht immer noch im Schatten ihres ersten Mannes, August Macke. Die erzählte Biografie versucht sie in ihr eigenes Recht zu setzen, ihre Talente und Verdienste zu würdigen. In den wenigen Jahren des gemeinsamen Lebens mit Macke war sie ihm Partnerin auf Augenhöhe, hat ihn in seinem künstlerischen Schaffen gefördert und war selbst künstlerisch tätig.

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point