Regionales

Schulabschluss und dann? Eine Frage, die zurzeit viele Schülerinnen und Schüler in den allgemeinbildenden Schulen beschäftigt. Das Berufskolleg Brilon bietet den meisten Schulabgängern eine echte Alternative: den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder den mittleren Schulabschluss in der Handelsschule, die Fachhochschulreife in der Höheren Handelsschule oder das Abitur am Wirtschaftsgymnasium.
Hochsauerlandkreis. Der Fahrzeugbestand im Hochsauerlandkreis ist auch im Jahr 2014 gestiegen und auf 213.931 Fahrzeuge angewachsen. Das sind 2.958 oder 1,4 Prozent mehr Fahrzeuge als Jahr 2013. 153.830, also fast drei Viertel der am 1. Januar 2015 registrierten Fahrzeuge, sind Personenkraftwagen. Außerdem waren 18.010 Nutzfahrzeuge, 28.661 Kraftfahrzeuganhänger und 13.430 Krafträder zugelassen.
Hochsauerlandkreis. Zum Jahreswechsel startete in den öffentlichen Apotheken des Hochsauerlandkreises und in einigen weiteren Städten die Aktion „PTA – ein Beruf mit Zukunft!“. Gemeinsam mit der Lehranstalt für Pharmazeutisch–Technische Assistenten des HSK in Olsberg und dem Förderverein der Lehranstalt stellen die Apothekerinnen und Apotheker das Berufsbild von PTA vor.
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger des Hochsauerlandkreises,
Mit Beginn des neuen Jahres kann der Hochsauerlandkreis auf sein 40-jähriges Bestehen zurück blicken. Seit der "HSK" mit der kommunalen Neugliederung zum 1. Januar 1975 aus den ehemaligen Kreisen Arnsberg, Brilon und Meschede hervorgegangen ist, hat sich der Kreis in den letzten vier Jahrzehnten nicht nur als lebensfähig, sondern auch als leistungsfähig erwiesen. Die Entwicklung des Hochsauerlandkreises ist stets nach vorn gerichtet.
Meschede. Eine Delegation der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) im SPD-Unterbezirk-Hochsauerlandkreis suchte die Großbaustelle der A46/ B7n oberhalb von Bestwig-Nuttlar auf und konnte sich selbst vor Ort über den Verlauf der Bauarbeiten einen Eindruck verschaffen.
In den Töpfen roch es verführerisch nach Kuvertüre – fleißige „Chocolatiers“ standen gemeinsam in der Küche, um Pralinen zu gießen. Derweil beratschlagten draußen Groß und Klein, Seite an Seite, wie sie eine Modeleisenbahn richtig in Szene setzen. In Helmeringhausen sind wieder viele Dorfbewohner auf den Beinen, um ein weiteres Gemeinschaftserlebnis zu organisieren.
Die Junge Union (JU) in Südwestfalen ruft dazu auf, noch bis zum 22. Dezember Stellungnahmen zu den aktuellen Planungen der Bezirksregierung für Windvorrangflächen abzugeben: „Die Pläne der Bezirksregierung gehen aus Sicht der jungen Generation viel zu weit.
17 Ausländer aus zehn Nationen wurden jetzt in einer Feierstunde im Kreishaus Meschede eingebürgert. In der zehnten und letzten Einbürgerungsveranstaltung dieses Jahres stellten vier türkische Staatsangehörige die größte Gruppe. Die neuen deutschen Staatsbürger wohnen in Schmallenberg (5), Bestwig und Brilon (je 3), Medebach (2), Sundern, Olsberg, Marsberg und Eslohe (je einer).
Zusammen bei Kerzenschein vor dem Adventskranz sitzen, Plätzchen ausstechen und die Weihnachtsbäckerei bunt verzieren, besinnliche Stunden bei einem der Adventskonzerte oder bei einem der lebendigen Adventskalender genießen, den Kindern stolz bei ihren Adventsaufführungen im Kindergarten oder in der Schule zuschauen – in der Vorweihnachtszeit rücken die Menschen gerne ein Stückchen näher zusammen und besinnen sich einmal mehr auf die Familie. Doch nicht jedem wird diese Freude zuteil.

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point