Windpark Olsberg-Mannstein wird erweitert

(0 Votes)

artikelbild regionalesElpe. Der bestehende Windpark in Olsberg-Elpe wird erweitert. Sieben neue Windkraftanlagen sollen entstehen. Damit die für den neuen Windpark einzusetzenden Anlagenteile unbeschadet den Zielort erreichen, bedarf es einiger Maßnahmen. Die Firma JUWI (Windparkbetreiber) sowie die Firma SLT aus Kühlungsborn planen bereits seit Monaten den notwendigen Streckenausbau für die notwendigen Schwertransporte und Streckenanpassungen.

Die Schwertransporte kommen von der Autobahn A44, aus Richtung Dortmund, und fahren über die Anschlussstelle Erwitte-Anröchte. Von dort aus geht es weiter über die B55 durch Meschede, Bestwig, Elpe zur Windpark Zufahrt. Dieser Abschnitt wird nur nachts zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr befahren. Entlang der gesamten Strecke werden verschiedene Verkehrszeichen umgebaut, so dass diese in der Nacht bei Durchfahrt der Transporte kurzzeitig entfernt werden können.

Aktuell sind die Transporte vom 8. April bis voraussichtlich Anfang Juni 2024 geplant.

Nach dem alle Anlagenteile den Windpark erreicht haben, wird die Fahrstrecke wieder in den Urzustand gebracht. Alle Maßnahmen werden also zurückgebaut bzw. alle demontierten Schutzplanken, Lichtmasten und Ampeln werden wieder aufgebaut. Diese Arbeiten sind aktuell für Anfang bis Mitte August 2024 geplant. Genaue Sperrtermine gibt es noch nicht.

Die am Windparkprojekt beteiligten Firmen bitten um Verständnis, wenn es bei den geplanten Schwertransporten zu Verkehrseinschränkungen kommt.

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point