Regionales

artikelbild regionalesOlsberg. Die BayWa r.e. Wind GmbH hat die Erteilung einer Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) zur Errichtung und zum Betrieb von 4 Windenergieanlage im Stadtgebiet Olsberg "Windpark Heidkopf" am 13. März 2017 beantragt. Das Genehmigungsverfahren wurde im Jahr 2020 ruhend gestellt. Nachdem die Antragstellerin die Antragsunterlagen aktualisiert hat, hat der Antrag erneut in der Zeit vom 31.01.2024 bis 29.02.2024 öffentlich ausgelegen.

artikelbild regionalesSüdwestfalen. Die polis Convention in Düsseldorf gilt als zentrale Messe für Stadt- und Projektentwicklung in Deutschland. Zwei Tage lang hat die Südwestfalen Agentur GmbH dort gezeigt, was sich in Südwestfalen alles tut – und den interessierten Besuchenden gemeinsam mit Akteur:innen aus der Region Projekte der REGIONALE 2025 präsentiert. Darunter Projekte aus Freudenberg, Olpe, Lennestadt, Halver, Warstein, Drolshagen und Lippstadt.

artikelbild regionalesArnsberg. Bereits zum 47. Mal findet der Internationale Museumstag in diesem Jahr statt. Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Mit ihrem breiten Spektrum, dem vielfältigen Angebot und innovativen Ideen leisten die Museen einen großen Beitrag zu unserem kulturellen und gesellschaftlichen Leben.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Aufgrund der Brutzeit sind Vögel aktuell hektisch mit dem Nestbau beschäftigt oder nutzen bereits bestehende Domizile. Die Untere Naturschutzbehörde des Hochsauerlandkreises weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass durch das Entfernen von Nestern die Vögel gestört werden und ihre Fortpflanzung beeinträchtigt wird. Es ist daher wichtig, Vogelnester zu respektieren, unberührt zu lassen bzw. nicht zu entfernen, um die Population zu schützen und zu erhalten.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Jede Lebenslage braucht ihre Experten – und die im Angebotsdschungel zu finden, ist für Familien manchmal gar nicht so einfach. Wo muss ich anrufen? Wie sind die Öffnungszeiten? Was ist in meiner Nähe? Kostet die Teilnahme etwas? – Diese und viele andere Fragen lassen Eltern bei der Suche passender Angebote für sich oder ihre Kinder manchmal verzweifeln. Der "Familienkompass HSK" möchte hier unterstützen. Mit Suchbegriffen, Themenschwerpunkten und Landkartenansicht ermutigt er, sich auf die Suche zu machen, zu stöbern und zu entdecken, was es für Eltern und Kinder bis zum Schuleintritt vor Ort so alles gibt. Beratungsstellen, Kurse, Sport- und Freizeitangebote, Ärzte, Therapeuten, Behörden, Hebammen und viele mehr.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Über 50 kulturinteressierte Teilnehmer trafen sich zu einer Kulturtagung im Bergkloster Bestwig. Die im Rahmen des Regionalen Kultur Programms NRW (RKP) vom Kulturbüro Sauerland organisierte Veranstaltung stand ganz unter dem Motto vernetzen-koordinieren-fördern. In seiner Begrüßung wies Landrat Dr. Karl Schneider auf den hohen Stellenwert der Kulturarbeit im Sauerland hin und fand auch lobende Worte für einzelne beispielhaft erwähnte RKP Projekte wie "Die Textile", den "Sauerland-Herbst" oder den "Spirituellen Sommer".

artikelbild regionalesMeschede/. Am 12. Dezember 2023 trat die neue Trinkwassereinzugsgebieteverordnung in Kraft. Fortan sind alle Wasserversorger verpflichtet, der Unteren Wasserbehörde ein Konzept zur Risikoabwägung vorzulegen. Die zentrale Trinkwasserversorgung wird im Hochsauerlandkreis durch zwölf kommunale Wasserversorger und 51 Wasserverbände bzw. Wasserinteressentengemeinschaften sichergestellt. Um den Wasserversorgungsunternehmen einen Überblick über die neue Rechtslage zu geben, haben das Gesundheitsamt und die Untere Wasserbehörde des HSK nun gemeinsam zu einer Informationsveranstaltung im Kreishaus Meschede eingeladen.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. In Zeiten des Wandels und der Vielfalt erweist sich die NRW-Initiative "Jeder und Jede wird gebraucht" als positive Verstärker für den regionalen Arbeitsmarkt. Die Jobcenter im Hochsauerlandkreis stehen fest hinter dieser Initiative, die darauf abzielt, erwerbsfähige Menschen mit Bürgergeldbezug schnell in Arbeit oder Ausbildung zu bringen und auf diese Weise dem Arbeits- und Fachkräftemangel zu begegnen. Hiervon profitieren insbesondere auch geflüchtete Menschen. Dabei korrespondiert die Landesinitiative in weiten Teilen mit der "Job-Turbo-Kampagne" der Bundesregierung.

artikelbild regionalesBrilon. Die Energie- und Ressourceneffizienz steigern, den Treibhausgasausstoß senken und Erfahrungen austauschen: Diese Ziele standen auch beim inzwischen sechsten Netzwerktreffen des Sauerland-Industrie – Klimaschutz- und Energieeffizienz-Netzwerks (kurz: SIN_KEEN) im Mittelpunkt. Gastgeber des Treffens der 13 energieintensiven Großunternehmen aus dem HSK war diesmal die Firma "HOPPECKE Batterien" im gleichnamigen Briloner Ortsteil.

artikelbild regionalesArnsberg. Nordrhein-Westfalen verfügt derzeit über 28 BNE-Regionalzentren, welche im Wirkungs-radius des jeweiligen Landkreises vielfältige Maßnahmen rund um die Bildung für nachhaltige Entwicklung konzipieren und koordinieren sowie im BNE-Landesnetzwerk zusammenarbeiten. Im Oktober 2023 konnte im Hochsauerlandkreis (HSK) mit dem SGV BNE Regionalzentrum erfolgreich eine Lücke wieder geschlossen werden. „Wir freuen uns, dass nach zwei Jahren ohne BNE-Regionalzentrum im HSK der SGV als BNE-Regionalzentrum durch das Umweltministerium des Landes NRW gefördert werden kann und seine Arbeit aufgenommen hat. Damit können hier in der Region wichtige Impulse im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung gesetzt werden", so Gisela Lamkowsky, Leitung der BNE-Agentur NRW. Landrat Dr. Karl Schneider ergänzt, „der Hochsauerlandkreis schaut mit Stolz auf das neue Zentrum, das die Bildungsarbeit in der Region qualitativ erweitert.“

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point