Besser leben im Alter durch Technik

(0 Votes)
Hochsauerlandkreis. Der Hochsauerlandkreis zählt zu den Gewinnern beim Bundeswettbewerb „Besser leben im Alter durch Technik“. Der Kreis erhält 170.000 Euro bis Ende 2015 und kann damit für zwei Jahre eine zusätzliche Stelle bei der trägerunabhängigen Pflege- und Wohnberatung des Gesundheitsamtes finanzieren.
Insgesamt werden deutschlandweit 22 Projekte gefördert. Die Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hat das Ziel, eine qualitätsgesicherte, neutrale und anbieterunabhängige Beratung zum Einsatz von technikunterstützenden Maßnahmen für ältere und pflegebedürftige Menschen anzubieten. Landrat Dr. Karl Schneider: „Ich freue mich, dass sich der HSK im bundesweiten Wettbewerb durchsetzen konnte. Es ist eine hervorragende Ergänzung zu unserem Pilotprojekt „ambulant vor stationär“.“
Bislang stehen für das Projekt „ambulant vor stationär“ eine Pflegefachkraft sowie zwei Sozialarbeiterinnen für Beratungen rund um die Problematik „Daheim oder ins Heim“ zur Verfügung. Zielgruppe sind Menschen, die aufgrund von Alter, Behinderung bzw. Pflegebedürftigkeit Unterstützungsbedarf haben, wenn die schwierige Entscheidung einer Heimaufnahme oder ein Verbleib Zuhause ansteht. Das Beratungsteam kommt auf Wunsch auch vor Ort, berät und gibt Empfehlungen und Hilfestellungen. Die Kontaktaufnahme kann über die Rufnummer 02961/94-3437 erfolgen, weitere Informationen gibt es unter www.hsk-ambulant-vor-stationaer.de.

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point