SGV BNE Regionalzentrum erfolgreich aktiv

(0 Votes)

artikelbild regionalesArnsberg. Nordrhein-Westfalen verfügt derzeit über 28 BNE-Regionalzentren, welche im Wirkungs-radius des jeweiligen Landkreises vielfältige Maßnahmen rund um die Bildung für nachhaltige Entwicklung konzipieren und koordinieren sowie im BNE-Landesnetzwerk zusammenarbeiten. Im Oktober 2023 konnte im Hochsauerlandkreis (HSK) mit dem SGV BNE Regionalzentrum erfolgreich eine Lücke wieder geschlossen werden. „Wir freuen uns, dass nach zwei Jahren ohne BNE-Regionalzentrum im HSK der SGV als BNE-Regionalzentrum durch das Umweltministerium des Landes NRW gefördert werden kann und seine Arbeit aufgenommen hat. Damit können hier in der Region wichtige Impulse im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung gesetzt werden", so Gisela Lamkowsky, Leitung der BNE-Agentur NRW. Landrat Dr. Karl Schneider ergänzt, „der Hochsauerlandkreis schaut mit Stolz auf das neue Zentrum, das die Bildungsarbeit in der Region qualitativ erweitert.“

In enger Zusammenarbeit mit den beiden Partnern Naturpark Arnsberger Wald und Stadt Arnsberg sowie den Regionalforstämtern im HSK konnte der SGV in den letzten sechs Monaten das Zentrum aufbauen und erste Maßnahmen in den folgenden Handlungs-feldern umsetzen:

Entwicklung und Durchführung von BNE-Bildungsangeboten im HSK

Unterstützung des Landesprogramms „Schule der Zukunft“ im HSK

Aufbau BNE-Netzwerk mit Bildungsakteuren zur flächendeckenden Verankerung im HSK

Unterstützung in der Region bei Aktionstagen im HSK

Kooperation im BNE-Landesnetzwerk NRW

Der SGV als gemeinnütziger Wander- und Freizeitverein kümmert sich mit seinen rund 30.000 Mitgliedern seit mehr als 130 Jahren um die Menschen und die Natur. Er ist ein anerkannter Naturschutzverein, Träger des SGV Naturschutzzentrums, der SGV Wanderakademie NRW – einer ebenfalls BNE-zertifizierten Bildungseinrichtung – und des Jugendgästehauses SGV Jugendhof.

„Wir freuen uns über das Vertrauen der NRW-Landesregierung und die Förderung im Rahmen der Förderrichtlinien ‚BNE-/Umweltbildungseinrichtungen NRW‘ (FöBNE) des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV)“, so SGV Präsident Thomas Gemke.

Regionalzentren zeichnen sich durch ihr Engagement und ihre Bildungsangebote für Natur, Umwelt, Klimaschutz und weitere Themen einer nachhaltigen Entwicklung aus. Grundlage bilden hierbei die von den Vereinten Nationen verabschiedeten 17 Nachhaltigkeitsziele, die sog. Sustainable Development Goals, kurz SDGs.

Bürgermeister Ralf Paul Bittner bestätigt: „Das SGV BNE Regionalzentrum bietet in besonderer Weise vielfältige BNE-Angebote und didaktisch gestaltete Bildungs(frei)räume für Zielgruppen jeden Alters. Wir freuen uns über die Ansiedlung in Arnsberg und über die hervorragende Zusammenarbeit mit den Akteuren.“ Jens Hoheisel, Geschäftsführer des Naturparks Arnsberger Wald, ergänzt: „Mit dem Landschaftsinformationszentrum Wald und Wasser Möhnesee e.V., das ebenfalls BNE-Regionalzentrum ist, haben wir nun zwei Einrichtungen im Naturpark, die uns helfen, unseren Auftrag rund um das Thema BNE zu erfüllen“.

Projektleiterin Luisa Kortmann und SGV Geschäftsführer Christian Schmidt betonen, „insbesondere die Vernetzung der Akteure setzt wichtige Kräfte in der Region frei und die Weiterführung der Zusammenarbeit wurde am Rande des Termins zwischen den Projektpartnern bis mindestens 2027 verabredet“.

Weiterführende Links:

SGV BNE Regionalzentrum: sgv.de/bne.html

Berichterstattung über BNE im SGV Mitgliedermagazin:

kreuzundquer-magazin.de/titelgeschichte-detail/bne-lernen-zu-handeln.html

Landesnetzwerk BNE: bne.nrw.de

SGV BNE Regionalzentrum2

Am 9. April 2024 stellte sich das neue SGV BNE Regionalzentrum für den Hochsauerlandkreis der Öffentlichkeit vor. Im Rahmen der Feierstunde überreichte Gisela Lamkowsky von der BNE-Agentur NRW (vorne, 2.v.l.) das neue Türschild an SGV Präsident Thomas Gemke (vorne, 3.v.l.) und an die Projektmanagerin des SGV BNE Regionalzentrums, Luisa Kortmann (vorne links).

Mit einem Grußwort dabei waren der Landrat Dr. Karl Schneider (vorne 4.v.l.), Sebastian Witte von der Stadt Arnsberg (vorne r.), Jens Hoheisel vom Naturpark Arnsberger Wald (2. Reihe, 4.v.l.) sowie SGV Geschäftsführer Christian Schmidt (2. Reihe, 3.v.l.).

Foto: Isabell Heimann, SGV

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point