Kracher des Jahres 2023 – made in Südwestfalen

(1 Vote)

artikelbild regionalesIserlohn. Das Gewinner-Video zum Kracher-Produkt 2023 made in Südwestfalen kommt aus dem Märkischen Kreis: Die HQ-Europe GmbH mit Sitz in Iserlohn sicherte sich am Ende eines spannenden Live-Votings auf dem Südwestfalen Festival in Kreuztal den Titel für ihre smarte Türbremse „S-Brake“.Die Siegerehrung auf der Bühne am Campus Buschhütten markierte den Höhepunkt dieses erfolgreichen Wettbewerbs.

Insgesamt 47 Unternehmen hatten sich an am Wettbewerb „Kracher des Jahres 2023 – made in Südwestfalen“ beteiligt. Ihre Beiträge wurden online mehr als 20.000 Mal aufgerufen und konnten bei der Online-Abstimmung mehr als 11.0000 Stimmen auf sich vereinen.

„Das ist ein großartiger Erfolg“, erklärte Marie Ting, Leiterin des Regionalmarketings der Südwestfalen Agentur GmbH. „Denn wir wollen mit der Aktion die vielen starken Unternehmen in der Region und ihre oft innovativen Produkte in den Mittelpunkt rücken – und das auf anschauliche und leicht zugängliche Art in 90 Sekunden langen Videos.“

Das kreative Sieger-Video des Iserlohner Unternehmens HQ-Europe, das sich auf Türsysteme für Kraftfahrzeuge spezialisiert hat, führt die Zuschauenden bis nach Shanghai. Dort, aber auch vor Ort in Südwestfalen, kann die smarte Türbremse verhindern, dass die sich öffnende Autotür mit Hindernissen kollidiert. So können unter anderem gefährliche Zusammenstöße mit Fahrrädern verhindert werden. Ein tolles Produkt, für das die HQ-Europe GmbH ein Video drehte und sich damit den Titel „Kracher des Jahres 2023 – made in Südwestfalen“ sichern konnte. „Wir freuen uns wahnsinnig, dass wir als relativ kleines Unternehmen mit elf Mitarbeitern die Abstimmung gewonnen haben!“, sagte Geschäftsführer Christian Rucha im Anschluss. Freuen kann sich auch der kleine Elias, der im Sieger-Video mitgespielt hat: „Ich musste ihm versprechen, das größte Eis der Welt zu kaufen, wenn wir gewinnen. Ich glaube, das wird jetzt teuer für mich“, ergänzte Rucha lächelnd.

Wenige Tage vor dem großen Finale bei dem Südwestfalen Festival waren bereits die fünf Kreissieger gekürt worden. Einen Monat lief das Online-Voting, hinzu kam die Bewertung durch eine Fachjury mit Wirtschaftsvertreter:innen Südwestfalens. Neben HQ im Märkischen Kreis trumpfte Westnetz im Kreis Siegen-Wittgenstein auf, Hermes Reinigungssysteme wurde Kreissieger im Kreis Olpe, KettenWulf im Hochsauerlandkreis und die Schröder Folienfabrik im Kreis Soest.

Die Aktion „Kracher des Jahres“ wurde vom Regionalmarketing der Südwestfalen Agentur ins Leben gerufen und 2021 erstmalig durchgeführt. Partner der Aktion sind die Industrie- und Handelskammern, die Arbeitgeberverbände Südwestfalens, die Handwerkskammern und Kreishandwerkerschaften der Region sowie die Wirtschaftsförderungen der Kreise und als Medienpartner die Westfalenpost und das Magazin Unternehmertum Südwestfalen.

„Der diesjährige Erfolg und die tollen Rückmeldungen der Unternehmen sind ein echter Ansporn, den Wettbewerb in 2025 wieder durchzuführen“, erklärte Marie Ting abschließend.

Sieger Kracher 2023

Die HQ-Europe GmbH mit Sitz in Iserlohn sicherte sich den Titel "Kracher des Jahres 2023 – made in Südwestfalen". In einem spannenden Live-Voting setzte sich das Unternehmen gegen die Kreissieger der vier anderen Kreise Südwestfalens durch.

Foto: Patrick Bonzel / Südwestfalen Agentur GmbH

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point