Corona-Impfungen: Hohe Bereitschaft bei der Caritas Brilon

Altkreis Brilon. In den Caritas-Seniorenzentren St. Engelbert in Brilon und St. Josef in Hallenberg ist die erste Corona-Impfungen für die Bewohner und Mitarbeitenden gut verlaufen. „Mit einer erfreulich hohen Impfbereitschaft“, sagt Heinz-Georg Eirund, Vorstand Caritasverband Brilon. Im St. Engelbert haben sich über 90 Prozent der Bewohner impfen lassen, im St. Josef rund 80 Prozent.
Diese Impfbereitschaft  gibt es auch bei den Mitarbeitenden in den beiden Einrichtungen. Geimpft wurde vergangene Woche (12. Und 13. Januar 2021). Bis auf sehr wenige leichte Reaktionen gab es keine Komplikationen. Die zweiten Runden für die Impfungen in den beiden Caritas-Seniorenzentren stehen bereits fest: am 2. Februar 2021 wird im St. Josef geimpft, einen Tag später im St. Engelbert.
Auch in den Caritas-Wohnhäusern für Menschen mit Behinderung wird durch Mobile Teams geimpft. „Im Vorfeld müssen wir – genau wie zuvor in der Altenhilfe – Einverständniserklärungen einholen, Abläufe organisieren und auch mit den Bewohnern über die Impfungen sprechen“, sagt Caritas-Vorstand Heinz-Georg Eirund. Wie in den Seniorenzentren ist auch in den Wohnhäusern für Menschen mit Behinderung die Impfbereitschaft sehr hoch. „Wenn eine Impfung nicht gemacht wird, liegen zumeist medizinische Gründe vor“, sagt Eirund. Aktuell werden die Einverständniserklärungen der 176 Bewohner abgefragt. Auf Basis der bisherigen Rückmeldungen liegt die Impfbereitschaft bei  95 Prozent. Auch von den Mitarbeitenden wollen sich über 90 Prozent impfen lassen.

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram