Gedanken

Unser deutscher Sommer ist ein grün angestrichener Winter.
   

Olsberger Ansichten  

   

Zur Geschichte
Das uralte Dorf wird im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Durch Zuwanderung der Bewohner von den umliegenden Gemarkungen gab es im Jahre 1695 schon 35 Hofstätten. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich Olsberg von einer rein landwirtschaftlichen – in eine gemischte Gemeinde, mit Industrie, Handel und Gewerbe. Großen Einfluss nahm seit 1577 die Olsberger – Hütte, mit der Fertigung von „Eisernen Gebrauchsgegenständen“.
Neben dem Erwerb durch Land – und Forstwirtschaft wurde durch den Bau der „Kaltwasserheilanstalt“ im Jahre 1894 der Fremdenverkehr zu einem blühenden Tourismus.

Kirchen
Die schon 1270 beurkundete Kapelle wurde 1747 erneuert und in den Jahren 1900-1903 durch die St. Nikolaus Pfarrkirche ersetzt. Auch durch einen Neubau ersetzt wurde im Jahre 1959 die aus dem Jahr 1898 stammende evangelische Kirche.

Gemeindewesen
Olsberg gehört zum Hochsauerlandkreis (früher zum Kreis Brilon), schloss sich 1969 mit der Nachbargemeinde Bigge zur Stadt Bigge – Olsberg zusammen, wurde im Zuge der kommunalen Neugliederung im Jahre 1975 mit den Gemeinden: Antfeld, Assinghausen, Bruchhausen, Brunskappel, Elpe, Elleringhausen, Gevelinghausen, Helmeringhausen, Heinrichsdorf, Wiemeringhausen und Wulmeringhausen die Stadt OLSBERG.

Geografische Lage
Die Stadt liegt in einem weiten Talkessel, von bewaldeten Höhen umgeben. Neben den über 50 Bergen über 500 m Höhe gehört auch der höchste Berg Westfalens, der 843 m hohe Langenberg dazu. Olsberg ist die einzige westliche Stadt in der Bundesrepublik, die in ihrem topografischen Relief einen Höhenunterschied von  530 m hat. In den vier Tälern liegen jeweils zwei Orte. Im Medebach/Gierskopptal – das „Golddorf am Rothaarsteig“ Elleringhausen und das beim Wettbewerb „Entente Florale“ mit Gold ausgezeichnete  Bruchhausen mit seinen vier gewaltigen Porphyrfelsen. Im Ruhrtal liegen das Gold– und Rosendorf Assinghausen und Wiemeringhausen. Im Tal der Neger liegen die Orte Brunskappel und Wulmeringhausen. Das höchstgelegene Heinrichsdorf und Gevelinghausen liegen im Elpetal.

 

Landschaftsbilder von Olsberg gibt es in unserer Bildergalerie.


Gesundheitswesen
Haus - und Fachärzte sichern die Grundversorgung, zusätzlich sind in der Stadt:

Elisabeth-Klinik, Klinik am Stein, Fachklinik Olsberg und Aslan – Klinik.

Freizeitangebote
z. B. Sommerrodelbahn und Bruchhauser Steine,
Spielplatz der Fa. Pieper in Assinghausen,
Philipp – Stollen in Olsberg,
AQUA OLSBERG - Die Sauerlandtherme
und vieles mehr.

Wandern
SGV - Rundwanderwege
Rothaarsteig, der Weg der Sinne
Kneippweg, zertifizierter Qualitätsweg "Wanderbares Deutschland"

Sauerland Waldroute, ein Premiumwanderweg
Strasse der Lieder

Teil des Bergwanderparks Sauerland, der einzigen deutschen Qualitätswanderregion

 

Wanderkarten mit Tourenvorschlägen erhalten Sie bei der Olsberg-Touristik


Kultur
Veranstaltungen in der Konzerthalle, Haus des Gastes, Altes Kino, Kirchen usw.

Partnerstädte
Näheres finden Sie hier

Feste und Vereine
In Olsberg gibt es ein reges Vereinsleben, wer möchte mal ein Kartoffelbraten oder ein Schützenfest mitfeiern?
Wir sagen: Herzlich Willkommen!!