erster weltkrieg 01Mit einer gewaltigen Menschen- und Materialschlacht begann der erste Weltkrieg. Über diesen wird in einem Bildband von IMMALIN – WERKE, METTMANN (RHLD) berichtet .Zusammengestellt wurde das Bildmaterial aus dem damaligen Reichsarchiv Potsdam, von Herrn Archivrat Danz. Einige Bilder stammen aus dem Besitz von Frontkämpfern.
Nachstehende Bildbeschreibungen sind ein Querschnitt aus der Kriegsgeschichte von 1914 – 18.



Die Brüder Franz und Theodor Vollmer, gen. Sägemüllers, spielten die erste, im Februar 1873 aufgebaute Orgel. Vorher hatten sie schon das Harmonium gespielt. Auch zur Finanzierung der Orgel haben sie beigetragen. Ab 1876 war Lehrer Josef Plett Organist, jedoch nur an Sonn- und Feiertagen für einen Monatslohn von 30,- Mark.

20jahre sauerorgel 2Zur Erinnerung an die Einweihung der Sauer-Orgel im Jahre 1994 wird ein Jubiläumskonzert angeboten. Die Mitwirkenden Bert Rebergen (Orgel) und Anne-Petra Rebergen (Violine) aus Veenendaal NL musizieren am 03. August um 17.00 Uhr, bei freiem Eintritt, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.


In der Broschüre zum 25-jährigen Jubiläum wird von den Anfängen berichtet. Nachstehend einige sehr interessante Texte und Bilder.

Es begann mit einem „Versprechen"
50jahre kinderschuetzenfest gierskopp 1Als sich nach dem letzten Kriege, das im Tal liegende Alt-Gierskopp nach und nach in Richtung Kienegge mit neuen Wohnbereichen zu einem beachtlichen Ortsteil mit einer großen Kinderschar entwickelte, versprach Franz Hückelheim, der aus Antfeld zugezogen war, den Kindern der Lingelscheid-Straße, „Wir feiern auch mal ein Kinderschützenfest".

Musikverein „Eintracht" Olsberg macht Angebot für's Schützenfest
musikverein angebot 1934 1
Im Mai vor 80 Jahren machte der Musikverein „Eintracht" Olsberg der Schützengesellschaft Olsberg ein Angebot zur Schützenfest-Musik. Im Nachlass meines Vaters, Anton Rosenkranz, er war zu der Zeit Schriftführer der Eintracht, fand ich eine Kopie vom damaligen Angebot.