Gedanken

Das Glück der Menschen liegt nicht in Geld und Gut,
sondern es liegt in einem Herzen, das eine wahrhafte Liebe und Zufriedenheit hat.
(Adolph Kolping)
   
Schützenbruderschaft baut neue Kur- und Konzerthalle

konzerthalle 50jahre 10Neben dem Schützenfest gab es mehr und mehr kulturelle Großveranstaltungen. Größen von Film und Fernsehen kamen nach Olsberg. Beispielhaft einige Künstler /Gästezahl: Ernst Mosch/1500, Rudi Carrell/1300, Heinz Schenk mit Lia Wöhr/1300, Marika Rökk/1100, Heidi Kabel/1100. Unvergessen sind die Silvesterbälle, Betriebsfeste, Parteitage, Tanzturniere, Sportlerbälle, und vieles Anderes.
konzerthalle 50jahre 11Kurzum, die jetzige „Konzerthalle“ ist Spitze! Dies kommt aber nicht von allein, hier waren Könner am Werk. In Berichten des Hallenvorstandes ist zu lesen, dass der Geschäftsführende Vorstand um die Person Adjutant Josef Wolf erweitert wurde, da ihm wesentliche Rechtsgeschäfte übertragen wurden. Lange 28 Jahre war er ehrenamtlicher Vorsitzender des Hausvorstandes, er hat seine Tätigkeit in zwei dicken Alben dokumentiert, gespickt mit einigen Zahlen, für Hobbyhistoriker ein Schokoladenstück! konzerthalle 50jahre 12Heute gilt es einmal Danke zu sagen, allen die sich im Hallenvorstand oder im Schützenwesen eingebracht haben. Eine Summe kann genannt werden: ab 1969 wurde unter Josef Wolf und seinen Helferinnen und Helfern rd. 1,4 Mil. an die Stadt gegeben, ein Beitrag zur Hallenerhaltung und Modernisierung. Wie sagte Josef Wolf: Die Überschüsse bei den Veranstaltungen reichen nicht aus, um die Kosten der Halle (großer und kleiner Saal mit Nebenräumen) zu tragen.

konzerthalle 50jahre 13Ab 1993 wurde die Geschäftsführung der „Olsberger Kur- und Fremdenverkehr GmbH“, mit dem Stadtdirektor Elmar Reuter als Geschäftsführer, übertragen. Schon im Folgejahr 1994 wurden die Fassaden und das Dach erneuert. Abgerissen wurde der Küchentrakt, dafür errichtete man einen der Halle angepassten Vorbau. Darin ist ein kleiner Saal (kann auch privat genutzt werden) ein großer Küchenbereich, die „Touristik und Stadtmarketing Olsberg GmbH“ und die Fahrkartenausgabe der Deutschen Bahn.

konzerthalle 50jahre 14Die letzte große Renovierung war in 2011. Vordringlich ging es um Brandschutz-Maßnahmen, welche nach Vorschrift mit viel Aufwand durchgeführt wurden. Weitere Maßnahmen wie z.B. „Mauerfall im Thekenbereich“, neue Emporen –Verkleidung aus Edelstahl und Glas mit LED – Beleuchtung, farblich wechselbar, Erneuerungen an Beleuchtung. Belüftung und Beheizung usw. Vereine und freiwillige Helfer haben über 1.000 ehrenamtliche Stunden geleistet. Finanzielle Unterstützung leisten die Schützen durch Sonderbeiträge für den Erhalt von Konzerthalle und Hasley. konzerthalle 50jahre 15Basierend auf vielen Vereinbarungen und Absprachen fühlen sich die Schützen immer noch „Mitverantwortlich für die Konzerthalle“. Durch die vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel: Schützenfeste, Weihnachtskonzerte, Verkaufsveranstaltungen, Bürgerfrühstück, ist die Halle wirklich etwas Besonderes. So wurde nach und nach aus dem Festzelt von 1870 im Jubiläumsjahr 2016 die Konzerthalle : „Olsbergs gute Stube“ !

Weitere Bilder finden Sie in der zugehörigen Bildergalerie
zum Bericht Teil 1
zum Bericht Festakt


Quellennachweis:
  • Festschrift; 125 Jahre Schützenbruderschaft St. Michael Olsberg
  • Hasley Blätter Ausgaben 5/2012, 9/2016 und 8/2015
  • Festschrift; 125 Jahre Schützenbruderschaft St. Sebastian 1864 Bigge
  • Briloner Kurier Verlag Lennestadt GmbH. Pappbecher sind Staubwolken…
  • Olsberg und seine Dörfer; Buch zur Ausstellung, Podszun Verlag, Brilon
  • Privat Archiv; Wilfried Rosenkranz

Bilder:

Schützenbruderschaft, Josef Wolf, Touristik und Stadtmarketing, Klemens Kordt, Olsberg und seine Dörfer…. Podszun – Verlag, Brilon
Zusammengestellt und bearbeitet Klemens Kordt und Wilfried Rosenkranz