Ganz Olsberg ist „Kaputt“

abriss veltens 1Schon wieder wurde ein markantes Gebäude, das „Veltens Hofgebäude“ dem Erdboden gleich gemacht. Hier planen die Grundstückseigner gemeinsam mit dem Kolpingswerk eine Bildungseinrichtung für Elektro- und Kunststofftechniken. Ein Zaungast meinte bei den Abbrucharbeiten „Ganz Olsberg ist Kaputt“. Kaum bekannt ist die Historie dieser Familienstätte.

abriss veltens 3Im Jahre 1773 wird zum ersten mal der Name Kropff erwähnt. Die Stammeltern waren Johann, Caspar Kropff und Elisabeth von der Becke. Die Veltens Stätte von 1664 wurde am 09.Juli 1925 durch den Kirchenvorstand für 9.000,- Reichsmark erworben. Die Fläche benötigte man, um das Vereinshaus (heute auch "Das kleine Kartoffelhaus") bauen zu können.
abriss veltens 2 abriss veltens 4Der Besitzer Heinrich Kropff, genannt der Veltens Bauer, baute an der Bahnhofstrasse die Stätte neu auf, die nun nicht mehr vorhanden ist. Über der Haustür war eine Steinplatte angebracht, mit der Inschrift: Erbaut 1924 HEINR. KROPFF gewidmet Gesangverein Sauerlandia Olsberg. Heinrich Kropfff war einige Jahre ein aktiver Sänger des MGV Olsberg.
abriss veltens 5 abriss veltens 6Die Fassade des Hauses soll (wie man so hört) demontiert und an anderer Stelle wieder errichtet werden. Die Nachkommen siedelten unter den Olsberg, sie betreiben dort einen Weihnachtsbaumanbau und Verkauf. Nach ca. 40 Jahren ist nun der Dornröschenschlaf vorbei. Jetzt muss der Neubau das „Aufstrebende Olsberg“ bereichern.

Quellennachweis:
Privatarchiv W. Rosenkranz

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram