Wanderzentrum Olsberg - 125 Jahre SGV (Teil 1)

wanderzentrum 1wanderzentrum 2In der 125jährigen Geschichte der Olsberger SGV Abteilung sind in und um Olsberg viele Wanderwege geschaffen und gepflegt worden. In der noch jungen Vergangenheit sind zum Teil mit sehr großem Aufwand neue Strecken dazu gekommen. Olsberg hat als einziger Ort in Westdeutschland Höhenunterschiede bis 530 Meter aufzuweisen, damit hat Olsberg beste Vorraussetzungen für hervorragende Wanderstrecken.
 
wanderzentrum 3Allen voran ist der Rothaarsteig, der „Weg der Sinne“ zu nennen. Auf diesem 154 km langen Weg, von Brilon bis Dillenburg, erreicht man auch den höchsten Punkt von NRW, den Langenberg. Einen traumhaften Blick auf Olsberg hat der Wanderer vom Borberg, mit der geschichtlich sehr interessanten Wallanlage, dem Kirchhof und einer Kapelle. Mit oder ohne Gepäck kann man beim Standort- oder Streckenwandern die Seele baumeln lassen, oder ein Teil der Skulpturen-Tour erwandern. Die Angebote sind schier unendlich.wanderzentrum 4

Die „Sauerland Wanderdörfer“ haben sich ganz dem Wandern verschrieben und wurden als erste Region in Deutschland mit der Zertifizierung „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Die Olsberger Touren sind: Die Olsberger Bergbauschleife, Olsberger Gipfelkreuz, Quellentour auf dem Olsberger Kneippweg und Schmalatal Rundweg.

wanderzentrum 5Olsberg, seit 1975 staatlich anerkannter Kneipp – Kurort, hat den Olsberger Kneippweg geschaffen. Der ausgezeichnete Weg (erster Platz beim WDR) ist im harmonischen Gleichklang mit der heutigen Wellness-Welle und der historischen „Kneippschen Heillehre“. Zwischenzeitlich hatte Olsberg etwas den Anschluss verpasst, ja sogar auf das Sanatorium Dr. Grüne wurde verzichtet. Heute laden sechs natürliche Wassertretstellen am 42 km langen Weg zu Kneippschen Anwendungen ein. Weitere Kneippanwendungen werden im AQUA Olsberg angeboten.wanderzentrum 6

Ein überregionaler Fernwanderweg ist die Sauerland-Waldroute. Sie führt von Iserlohn bis Marburg. Sehenswerte Panoramablicke lassen auf 240 Kilometern (davon neun in Olsberg) die Wanderherzen höher schlagen.

wanderzentrum 7Der 11,3 Km Gewerkenweg von Olsberg nach Brilon führt den Wanderer auf alten Transportwegen zu 14 Informationsstationen über den heimischen Bergbau in den vergangenen Jahrhunderten. Über die schwere Arbeit der Bergmänner bekommt man bei einer geführten Besichtigung des Philippstollen (Station 10) Einblick in Bergbaugeschichte im und am Olsberger Eisenberg. Leider vergeblich sucht man z.Zt. die Staion 12, die Olsberger Hütte. Neben den Brilonern waren es auch die Olsberger Nachkommen der Gewerken, die dem Weg den Namen gaben.

Teil 2 kommt in Kürze

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram