Gedanken

Das Glück der Menschen liegt nicht in Geld und Gut,
sondern es liegt in einem Herzen, das eine wahrhafte Liebe und Zufriedenheit hat.
(Adolph Kolping)
   

Von den vier öffentlichen Gebäuden und den 35 alten Stätten sind verschwunden:

 

1900 Kapelle; abgerissen für Kirchenneubau

Zehntspeicher; abgerissen

Mühle; abgerissen für einen Neubau

Schandpfahl; abgerissen

 

1 Padbergs; abgebrannt 1976 – wurde neu aufgebaut
2 Busches; abgerissen – zurückverkauft an Padbergs
7

Scheferhenrichs; abgerissen – war u.a. auch Metzgerei Stern, Gemeindehaus, Werkstatt v. Bruno Pack

8

Krops = Villa Kropff - Federrath, z.T. abgerissen für Neubau Kinderheim

10 Obenschröers / Vorderwülbecke; Abbruch für Straßenbau
11

Lubiges / Bürgers; Abbruch der hinteren Gebäude für den Neubau „Pension am Dahle“

12

Neuheusers / Birve; das ursprüngliche Haus stand hinter dem jetzigen, dies war alt und Baufällig – Abbruch

12

Schefercors / Süggelers; abgerissen da runtergekommen, Fachwerkhaus geaut – auch abgerissen für Neubau von Geschäftshäusern

14 Dechten / IW-Kahle; Abbruch für Neubau (mit Süggelers)
15

Hester / Emmekes / Bathen; Abbruch der Nebenhäuser für den Neubau eines großen Geschäftshauses

16

Karnets / Fresen; 1897 abgebrannt- in Backsteinbauweise neu aufgebaut, die Nagelschmiede wurde abgerissen

17 Herziges; 1974 im Zuge der Dorfsanierung abgerissen
18 Steigers / Hufnagel; Umbau in das heutige Haus Hüttemann
19 Steineken; abgebrannt, der Besitzer Schmücker – Steineken kaufte Rüthers dazu, heute Rosenfeld. Der Altbau wurde im Zuge der Dorfsanierung 1973 durch einen Neubau ersetzt
21 Schulten ; abgerissen
24 Veltens / Kropff; abgerissen für den Neubau des Vereinshauses
27 Tüneses / Ditz; im Zuge der Dorfsanierung 1971 abgerissen, heute Parkplatz
29 Remmers / Kahle; abgerissen in 1968 für den Neubau des Pfarrhauses und des Kindergartens im Zuge der Dorfsanierung
30 Kaspers / Rüther; 1899 Abbruch für Kirchenneubau
31 Brunen u. Oberdick; 1925 abgerissen für den Neubau „Hochhaus Kahle“
34 Untenschröers; abgerissen für Geschäftsneubauten, (u. a. auch Förster Vollmer und später Finens / Bathen )
35 Rumpes / Stratmann; 1971 im Zuge der Dorfsanierung abgerissen, zwischenzeitlich waren die Metzgereien, Hündchen und Schnorbus hier ansässig