Gedanken

In Zeiten der Globalisierung brauchen und suchen junge Menschen Haltepunkte.
Tradition und Brauchtum können solche festen Größen sein, die ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit vermitteln.
   

Olsberger Ansichten  

   

Extrablatt

Hochsauerlandkreis/Arnsberg. Auf künstlerische Art und Weise haben sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a sowie Lehrkräfte des Gymnasiums Laurentianum mit den Themen „Vielfalt“, „Gemeinschaft“ und „anders sein“ in den letzten Wochen auseinandergesetzt. Höhepunkt dieser Arbeit war die Ausstellung „Kopf-Sache(n) – Kopfarbeit“, die in einem Ladenlokal in der Innenstadt zu besichtigen war.

Antfeld. Wenn Menschen oder ihr Hab und Gut bei Bränden sowie in anderen Notlagen in Gefahr sind, können sie - seit Generationen - auf die Freiwillige Feuerwehr vertrauen. Einige „Generationen“ an Feuerwehrkameraden hat mittlerweile das Feuerwehrhaus der Löschgruppe Antfeld mitten im Ortskern erlebt.

In Marsberg sind zwei Deutschkurse nach 600 Unterrichtsstunden zu Ende gegangen. Ein Integrationskurs und ein durch den Europäischen Sozialfond und Mitteln des Landes NRW geförderten Sprachkurs konnten durch eine Sprachprüfung A2/B1 beendet werden.

Viele Balkons und Fenster werden jetzt in diesen Tagen mit einer bunten Blütenpracht geschmückt. Rot, blau, gelb oder weiß leuchtet ein üppiges Meer an Blüten und bringt heitere Natur in so manch ein tristes Wohnviertel, aber auch Bauernhäuser oder Reihenhausiedlungen schmücken sich im Sommer gerne mit bunten Blumen.

„Unser täglich Fleisch?“ – zu dieser Frage veranstaltete die Junge Union Hochsauerland gemeinsam mit dem JU Kreisverband Siegen-Wittgenstein ihre diesjährige Klausurtagung. An zwei Tagen befassten sich die Teilnehmer intensiv mit der Nutztierhaltung. Vom Blick in einen Ferkelstall bis zum Besuch in einem Schlachthaus wurde der ganze Kreislauf der Lebensmittelproduktion unter die Lupe genommen.

Die Rotkreuzgemeinschaft Marsberg war beim DRK-Bezirkswettbewerb in Warstein-Belecke erfolgreich. Sie konnten für den Kreisverband Brilon den ersten Platz belegen und qualifizierten sich somit für den Landeswettbewerb in Nottuln Anfang September.

Hallenberg/Medebach/Winterberg. Der Regionalverein Leader-Region Hochsauerland bietet am Dienstag, 31. Mai, und am Mittwoch, 1. Juni, Bürgern wieder die Möglichkeit, sich in zwei Arbeitsgruppen aktiv an einer nachhaltigen Entwicklung der Region zu beteiligen.

Hochsauerlandkreis. Eine atemberaubende Landschaft, das größte Wintersportressort nördlich der Alpen und unentdeckte Wanderpfade treffen auf erfolgreiche Unternehmen, Weltmarktführer und Global Player.

Auch im Jahr 2016 hat sich das Berufskolleg Brilon an dem von der UNESCO 1995 ausgerufenen „Welttag des Buches“ mit einer Veranstaltung beteiligt. In diesem Jahr musste der Termin verlegt werden, da der 23. April auf einen unterrichtsfreien Samstag fiel.

Die Studierenden der Wirtschaftsfachschule des Berufskollegs Brilon präsentierten ihre Projektarbeiten am 09.April 2016 einem öffentlichen Publikum. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Schulaula konnte Schulleiter Franz-Josef Killing unter den Zuschauern insbesondere Fachschulklassen der Berufskollegs aus Arnsberg, Lippstadt und Meschede begrüßen.