Olsberger Ansichten  

   

Extrablatt

Hochsauerlandkreis. Die Schützen aus dem Sauerland machen mit beim Projekt Heimvorteil. Das vereinbarten Vertreter des Sauerländer Schützenwesens mit Landrat Dr. Karl Schneider, HSK-Wirtschaftsförderer Michael Bison und Heimvorteil-Projektleiterin Sandra Schmitt. "Ich war mir sicher, dass die Schützen dieses Projekt zur Fachkräftesicherung positiv begleiten und freue mich nun auf die Umsetzung“, so Landrat Dr. Schneider.

Hochsauerlandkreis. Die Bezirksregierung Arnsberg hat mit Verfügung vom 6. April den Haushalt 2016 des Hochsauerlandkreises genehmigt. Mit dieser Genehmigung endet die seit Anfang des Jahres geltende eingeschränkte vorläufige Haushaltsführung. Kreiskämmerer Peter Brandenburg hat jedoch am Mittwochnachmittag, 13. April, eine Haushaltssperre verfügt:

Bruchhausen. Sicherheit geht vor: Weil eine Vielzahl von Bäumen nicht mehr standsicher ist, muss die Stadt Olsberg ab Montag, 11. April, am Ortseingang von Bruchhausen in dem Waldstück, das an das Gewerbegebiet „Hammerbrücke“ angrenzt, Forstarbeiten durchführen.

Wiemeringhausen. „Dro Chonoson mot dom Kontroboss…“: Manche Dinge - wie etwa dieses Lied - ändern sich auch in vier Jahrzehnten Kindergarten-Leben nicht. Andere hingegen schon: Von der kritisch beäugten „Kinderverwahrung“ für Mütter, die angeblich partout nicht zuhause bleiben wollten bis zum heutigen modernen Pädagogik-Dienstleister, der ein ebenso fester wie flexibler Bestandteil für junge Familien ist - Anne Cramer hat die ganze Entwicklung miterlebt.

Hochsauerlandkreis/Brilon. 2015 kostete ein Pflegeplatz in Deutschland durchschnittlich 3.000 Euro monatlich. Die Finanzierung wird teilweise von den Pflegekassen und Krankenkassen übernommen, wenn eine Pflegestufe vorliegt.

Hochsauerlandkreis. Ende Mai bietet das Kreisjugendamt wieder eine Jugendgruppenleiterschulung an. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der praktischen Erfahrung des Gruppenerlebens und der Übertragbarkeit auf die eigene Gruppe. Der Kurs ist praxisorientiert und beinhaltet folgende Themen: Leitungsstile, Rechtsfragen, Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen, Aufsichtspflicht, Gruppenentwicklung und Erlebnispädagogik.

Am 7. März hat der erweiterte Vorstand der LEADER-Region Hochsauerland beschlossen für acht Projekte eine Förderung zu befürworten. Gefördert werden sollen: der naturnahe Begegnungsplatz für alle Generationen „Bürgerwiese“ in Marsberg; die Entwicklung einer Ausstellungskonzeption mit wissenschaftlicher Begleitung speziell für Grundschulkinder in der Ausstellung „Künstler Atelier Bergenthal“ im KUMA in Oberschledorn“;

Bestwig. Mit insgesamt acht neuen Attraktionen und einem neuen Slogan startet das Fort Fun Abenteuerland am kommenden Freitag, 25. März, in die Saison 2016. „Dein Freiheitpark“ lautet der Name der neuen Kampagne, die die Vorzüge des Freizeitparks in Bestwig-Wasserfall hervorheben soll.

Meschede/Olsberg/Bestwig. Trinkwasser ist das „Lebensmittel Nr. 1“ - damit es aber bei den Kundinnen und Kunden ankommt, benötigt es auch eine „Verpackung“. Bei der Hochsauerlandwasser GmbH sind das rund 670 Kilometer Rohrleitungen und etwa 16.500 Hausanschlüsse.

Abschalten vom Alltagstrott, die Nähe zur Natur spüren und beim Blick ins Tal alle Sorgen vergessen: Es gibt viele gute Gründe, weswegen sich die Deutschen so regelmäßig ihre Wanderschuhe schnüren. Doch was tun, wenn während oder nach den Touren die Gelenke schmerzen? Kein Grund, die Wanderschuhe im Keller verstauben zu lassen.