Olsberger Ansichten  

   
Hochsauerlandkreis/Norderney. Frank Eikel, Leiter der Region Südwestfalen/Sieg von innogy, hat einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an den „Verein zur Förderung der vorschulischen, schulischen und beruflichen Bildung im Hochsauerlandkreis“ übergeben. Mit der Summe unterstützt das Energieunternehmen das Kinderkurheim des Hochsauerlandkreises auf Norderney.
Landrat Dr. Karl Schneider, Wolfgang Meier als Vorsitzender des Vereins und Jugendamtsleiter Bernd Wagner bedankten sich für das Sponsoring, mit der Außenspielgeräte für die Kinder beschafft werden sollen. „Es ist uns ein großes Anliegen, dass sich die Kinder während ihres Kuraufenthaltes wohl fühlen. Mit den neuen Spielgeräten werden dafür beste Voraussetzungen geschaffen“, erläuterte Frank Eikel das Engagement von innogy.
Jährlich werden im Kinderkurheim elf Kuren für jeweils 45 Kinder im Alter von drei bis 15 Jahren angeboten. Während der vierwöchigen Kuren werden beispielsweise Kinder mit Erkrankungen der Atemwege, Hautkrankheiten, AD(H)S, Essstörungen aufgenommen. Aber auch zeitlich befristete emotionale Störungen als Reaktion auf besondere Erfahrungen aus Schule, Freizeit, Freundeskreis und Familie sind mögliche Aufnahmegründe. Weitere Informationen dazu gibt es unter 0291/94-3276.

Immogy2
Frank Eikel (r.) übergibt den Scheck an Landrat Dr. Karl Schneider (2.v.r.), Bernd Wagner (2.v.l.) und Wolfgang Meier (l.).
Foto: Pressestelle HSK