Olsberger Ansichten  

   

Extrablatt

Im Frühling drängt alles nach draußen, in die Natur. Unser schönes Sauerland ist zu einem beliebten Urlaubsziel geworden. Wander- und Bikerfreunde, sowie Golfer zieht es vermehrt in das Land der 1000 Berge. Ein Grund für die Hoteliers im Umfeld von Brilon eine Partnerschaft mit dem Golfclub Brilon einzugehen.

Brilon. Zu offenen Führungen durch die Sonderausstellung lädt das Museum Haus Hövener in Brilon an den Sonntagen, 16. und 23. April, interessierte Besucher ein. Pünktlich vor dem Sonntagskaffee um 14 Uhr beginnt jeweils eine einstündige Vorführung der Ausstellung.

Wehrstapel. Im Rahmen ihrer Tour durch NRW machte die SPD-Landesvorsitzende Hannelore Kraft Station in Meschede-Wehrstapel bei der Firma M. Busch. In Begleitung von Staatssekretär und MdB Dirk Wiese sowie anderen regionalen SPD-Amtsträgern informierte sich die 56-Jährige über den Ist-Zustand der Firma, erfragte die Probleme des speziellen Marktes und man erarbeitete durch eine offene Diskussion eine „Todo-Liste“ für die Bereiche, wo die Politik den Unternehmen unterstützend zuarbeiten kann.

Meschede. Schulterschluss und Kooperation für das „Lebensmittel Nr. 1“: Im Wasserverband Hochsauerland arbeiten die Gemeinden Bestwig und Eslohe sowie die Städte Hallenberg, Medebach, Meschede, Olsberg, Schmallenberg, Sundern und Winterberg in Sachen Trinkwasserspitzenlastversorgung zusammen. Jetzt hat sich der neu formierte Vorstand unter der Leitung des Verbandsvorstehers, des Hallenberger Bürgermeisters Michael Kronauge, in Meschede getroffen.

Bestwig/Hochsauerland. Das Team des Freizeitparks „Fort Fun“ steht in den Startlöchern, um am kommenden Samstag, 8. April, für Besucher die Tore zu öffnen. Neben vielen Renovierungsarbeiten gibt es natürlich auch Neuigkeiten im Park. Fleißig wurde in den letzten Wochen an den Fahrgeschäften und Attraktionen gearbeitet, damit für die Gäste alles pünktlich zum Saisonstart glänzt.

Hochsauerlandkreis. Vier schottische Lehrkräfte haben im Rahmen eines einwöchigen sogenannten „Job Shadowing“ viel über das Arbeiten in der Region erfahren. Beim Job Shadowing beobachtet eine Person eine andere bei der Arbeit, um den jeweiligen Beruf kennenzulernen. Zum Besuchsprogramm gehörte auch ein internationaler Workshop mit über dreißig Teilnehmern. Gemeinsam ging es um Aspekte, die bereits in den letzten Arbeitssitzungen der Praktiker entwickelt worden waren: Diagnostik, Beratung, Berufsvorbereitung, Strukturen und Berufserfahrung.

Hochsauerlandkreis. Michael Sailstorfer erhält den August-Macke-Preis des Hochsauerlandkreises 2017. Den Namen des Preisträgers gab Susanne Veltins, Inhaberin der Brauerei C. & A. Veltins, während eines Pressegespräches am Donnerstag, 30. März, bekannt. Der Macke-Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird alle drei Jahre verliehen. Erste Preisträgerin 2008 war Leiko Ikemura. 2011 erhielt Corinne Wasmuht die Auszeichnung.

Meschede. „Als bundesweiter, dezentraler Aktionstag will der Josefstag Politik und die Einrichtungen der Jugendberufshilfe zusammenbringen. „Eine/r von uns – Gemeinsam für ein buntes Land“ ist in diesem Jahr das Motto und er stellt die geflüchteten Menschen in den Mittelpunkt.

Hochsauerlandkreis. Der Hochsauerlandkreis soll nach ersten Informationen eine Breitbandförderung in zweistelliger Millionenhöhe erhalten. Der Förderbescheid wird voraussichtlich am Dienstag, 21. März, im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) an den Kreis übergeben. Dann steht auch der genaue Förderbetrag fest. Beantragt wurden Ende Oktober 2016 über 18 Millionen Euro für die Städte und Gemeinden im Kreisgebiet.

Hochsauerlandkreis. Auch in diesem Jahr findet wieder der deutsch-israelische Jugendaustausch statt. Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren, die gemeinsame Geschichte und gemeinsamen Alltag erleben wollen, haben die Chance, in ein fremdes Land zu reisen, die Menschen dort kennen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen. Das Kreisjugendamt arbeitet dabei eng mit der Stadtverwaltung von Jerusalem zusammen.