Olsberger Ansichten  

   
„Olsberg 2020 – Die attraktive Stadt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, lautet das Thema des Olsberger Unternehmerfrühstücks, zu dem die Stadt Olsberg am Donnerstag, 8. Juni, ab 7.45 Uhr im Zentrum Holz in Olsberg, Carlsauestraße 91 a, einlädt. In mehreren Vorträgen werden Möglichkeiten und Maßnahmen für einen zukunftsfähigen Gewerbestandort aufgezeigt.

Gauliga1Drei spannende Wettkämpfe und letztendlich zweimal Gold. Wenn das kein Erfolg auf der ganzen Linie für die Leistungsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg in der Leistungsklasse 2 sowie in der Leistungsklasse 4 ist. Mit den großen Pokalen in den Händen, strahlten Pia Gnad, Leonie Henke, Laura Hesse, Meike Herbrandt, Kathrin Patzsch, Lauryn Rösen, Sarah Ruf und Jenny Schulz in der LK2 sowie Mara-Lotta Finger, Emily Friesen, Liv Hagen, Lorina Schmidtke und Sina Stanke in der LK4 um die Wette, als sie ganz oben auf dem Siegertreppchen standen.

Der Ausbau des „schnellen Internets“ kommt im Olsberger Stadtgebiet gut voran. Darüber informierte jetzt Reinhard Rohleder, bei der Telekom kommunaler Ansprechpartner für den Breitband-Ausbau, die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen.

truppmann11Vier Wochen lang haben sie gepaukt und trainiert, jetzt ist es geschafft: 30 junge Feuerwehrleute, darunter drei Feuerwehrfrauen, aus der Gemeinde Bestwig und der Stadt Olsberg haben ihre Grundausbildung abgeschlossen. Sie haben den Truppmann-2-Lehrgang erfolgreich absolviert. Alle weiteren Lehrgänge ob auf Stadt-, Kreis oder auf Landesebene bauen auf dieser Grundausbildung auf.

„Willkommen in unserem Zirkus“ heißt das Thema der Ferienfreizeit 2017 für die Grundschulkinder der Stadt Olsberg. Sogar ein Zauberer wird mit dabei sein. In den ersten vier Wochen der Sommerferien bieten das Familienzentrum Olsberg und die Jugendhilfe Olsberg allen Daheimgebliebenen ein abwechslungsreiches und spannendes Programm an.

Pfarrfest Bigge 1„Spiel nicht mit den Luther’schen!“ – Vor 40 Jahren war diese Ansage von katholischen Eltern an ihre Kinder in manchen Ecken des Sauerlandes durchaus noch zu hören. Schön das sich dies mittlerweile geändert hat und die Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig wie selbstverständlich als Mitwirkende zum Pfarrfest der katholischen Sankt Martinus-Gemeinde Bigge eingeladen wurde.

Für heimische Bauherren und Architekten ergeben sich in wenigen Monaten wichtige Änderungen: Wenn zum Jahreswechsel die neue NRW-Landesbauordnung vollständig in Kraft tritt, fällt das so genannte Freistellungsverfahren weg. Darauf hat die Olsberger Stadtverwaltung jetzt in der jüngsten Sitzung des Ausschusses Planen und Bauen hingewiesen. Betroffene sollten sich schon frühzeitig auf diese Veränderung einstellen, rät der Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung der Stadt Olsberg.

Kanzelrede1Zum 500. Reformationsjubiläum hatte im Rahmen einer ganzen Reihe von Gottesdiensten mit „Kanzelreden“ im Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg die Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig am Sonntag Rogate den ehemaligen Bürgermeister der Stadt Olsberg, Elmar Reuter (selbst römisch-katholisch), eingeladen, in einer Kanzelrede seine Sichtweise auf die Reformation und ihren heutigen Stellenwert darzulegen.

Als vor 30 Jahren Uli Lange, Heinz Dohle, Uli Hammerschmidt und Peter Senn sich zusammentaten, um an der Natur und der Jagd interessierte Menschen auf die Jägerprüfung vorzubereiten, dachte niemand daran, dass diese Ausbildung einmal hochprofessionell in einer Jagdschule enden würde.

Bigge. Das Josefsheim Bigge und die Olsberger Buchhandlung Käpt’n Book veranstalten auch in diesem Jahr den „Lesetag Junior“. Die sechste Ausgabe steht unter dem Motto: „Ein Nachmittag auf dem Reiterhof“. Für Donnerstag, 1. Juni, sind alle lesebegeisterten Kinder, Eltern, Großeltern, Erzieherinnen, Lehrer und alle, die Spaß an Kinder- und Jugendbüchern haben, auf den Franziskushof zwischen Bigge und Helmeringhausen eingeladen.

kinderhilfepunktsozialwerk1Für Michael Frese ist die Aktion „Kinderhilfepunkte“ der Stadt Olsberg wie gemacht für sein Unternehmen: „Gerade wir als Jugendhilfeträger sind dafür prädestiniert“, betont Frese, einer von drei Geschäftsführern des Sozialwerks Sauerland. Am neuen Standort in dem inzwischen kernsanierten Gebäude Am Schwesternheim 7, das früher das Krankenhauslabor beherbergte, befindet sich das Sozialwerk direkt in der Nähe der Schulen,

5 Olsberger waren beim Landesturnier Rhein- Ruhr- Pokal am 13.05. in Duisburg am Start. Die Landeselite war zu diesem Vergleich nahezu vollzählig angetreten, entsprechend anspruchsvoll waren die Aufgaben für Justus Gockel, Nico Berkenkopf und Steven Lotz in den männlichen U18 Klassen, sowie für Tia den Ridder und Anna Drinhaus bei den U18 Frauen. Speziell bei den Jungs war das Tagesziel, auf hohem Niveau wichtige Wettkampferfahrung zu sammeln. 

   
Weitere Berichte unter "Aktuelles".