Bike Games 2019 in Winterberg

artikelbild regionalesWinterberg. Es sind nur noch wenige Tage, dann dreht sich in Winterberg für ein Wochenende alles rund um das Thema Biken. Mit den dritten „Bike Games“ am 14. und 15. September haben die Verantwortlichen der Winterberg Touristik und Wirtschaft ein Programm-Paket rund um das Herzstück „UCI MTB Eliminator World Cup“ geschnürt, das nicht nur alle fahrradaffinen Einheimischen und Gäste erfreuen soll, sondern auch Einsteigern einen Start in den Bike-Sport ermöglicht.
Nicht nur die Profis werden hier am Start sein, sondern auch Amateure, Kinder und Firmenteams. Los geht es am 14. September mit dem „Tag des Testens“ für alle Generationen, Familien, Einsteiger und Fortgeschrittene. Tags darauf stehen die Profis beim Weltcup im Mittelpunkt des Interesses. „Neben den Weltcups der weißen Jahreszeit hält auch in der grünen Saison ein internationales Spitzenrennen nun schon zum dritten Mal Einzug. Spannende Kämpfe Mann gegen Mann und Frau gegen Frau wird das Publikum beim ‘UCI Mountain Bike Eliminator Weltcup’ auf dem neuen Rundkurs in der Winterberger Innenstadt erleben“, freut sich Winterbergs Tourismusdirektor Michael Beckmann schon jetzt auf das sportliche Glanzlicht am 15. September.
Rund um den Weltcup darf selber ausprobiert, die Rennstrecke getestet, zugeschaut und Tricks abgeschaut werden. Dies ist noch nicht alles, was die Bike Games zu bieten haben. „Für jeden Radsportler ist etwas dabei. Der Samstag gilt als Tag des Testens und bietet neben geführten Touren und Technikkursen viele weitere Mitmachangebote rund ums Rad“, sagt Michael Beckmann. Geführte Touren wie eine Cross Country-Ausfahrt, eine Rennrad-Tour für Fortgeschrittene mit dem Team Sauerland NRW p/b SKS Germany, eine Anfänger-Rennrad-Tour, eine eMountainbike-Tour und eine Bikepark-Führung stehen am Samstag unter anderem auf dem Programm. „Premiere feiert am Samstagabend direkt nach dem Alpencup zudem der 1. Winterberg-Sprint, bei dem zum einen die Damen und zum anderen die Herren direkt gegeneinander antreten. Teilnehmen kann und darf jeder. Wir möchten gemeinsam in lockerer Atmosphäre Winterbergs schnellste Sprinterin und Sprinter küren“, so Nadine Bette vom Veranstaltungsmanagement der WTW. Start ist um 20 Uhr. Die Sprintstrecke führt 150 Meter den unteren Waltenberg hoch. Die Startgebühr beträgt 5 Euro pro Person, der Erlös fließt in die Nachwuchsarbeit des Skiklubs Winterberg. Benutzt werden dürfen jegliche Bikes, natürlich ohne E-Antrieb. Es wird zwei Wettkämpfe á 16 Starterplätze geben – einmal Frauen, einmal Männer in jeglicher Altersklasse. Es gibt ein direktes Ausscheidungsverfahren: Zwei Fahrer treten immer direkt gegeneinander an. Wer davon als erstes das Ziel erreicht, kommt eine Runde weiter, der andere scheidet aus. „Wir hoffen, Teilnehmer und Zuschauer haben gleichermaßen Spaß bei diesem Rennen. Eine kleine Siegerehrung am Ende und ein After Race-Schoppen runden das Programm zum ersten Winterberg-Sprint ab“, so Michael Beckmann. 
"Wir werden sehr knappe Millimeterentscheidungen im Zieleinlauf erleben dürfen"
Das ganze Wochenende über steht den Besuchern die Expo-Area zur Verfügung. Die örtlichen Bike-Betriebe stellen sich vor und ein Testtruck ist vor Ort. Joost Wichmann lädt mit seinem Mitmachparcours zum Pumptrack und YouTube-Star Marc Brotesser zeigt Fans und Interessierten jede Menge Tricks. Auf dem Food-Court soll kein Besucher hungrig bleiben. Auch in diesem Jahr sind am 15. September wieder Unternehmen gefragt, ihre Teams beim MTS-Firmencup an den Start zu schicken. Die teilnehmenden Unternehmen werden offiziell genannt und präsentieren sich so einer breiten Öffentlichkeit. „Gefahren wird in Zweier-Teams. Jeder darf eine Stunde das freie Training auf der Strecke nutzen, bevor es zur Qualifikation kommt, bei der jedes Team eine Runde gegen die Uhr fahren wird. Dabei fahren beide Team-Fahrer und die Zeit des Fahrers, der zuletzt ins Ziel kommt, zählt“, erklärt Nadine Bette. In der anschließenden K.O.-Runde treten die schnellsten Teams in den Ausscheidungs-Rennen gegen die weniger schnellen Teams an. Die Sieger kommen jeweils eine Runde weiter, bis das Finale der zwei besten Mannschaften feststeht. Neben dem Firmencup gibt es zudem für die Kleinsten am Sonntag um 13 Uhr die Laufrad-Challenge und um 16.05 Uhr den Volksbank-Kids-Race. 
Höhepunkt des Wochenendes bei den Profis ist der „UCI Eliminator Worldcup“. Auf dem neuen Rundkurs durch die Winterberger Innenstadt gibt es jede Menge Raum, um die Fahrer anzufeuern und echte Rennatmosphäre zu schnuppern. „Wie schon in den vergangenen Jahren werden wir sehr knappe Millimeterentscheidungen im Zieleinlauf erleben dürfen“, freut sich Michael Beckmann. Die Bike Games enden am Sonntagabend mit der Siegerehrung des Weltcup-Gewinners. In diesem Jahr läuft parallel zu den Bike Games noch eine weitere sportliche Großveranstaltung in Winterberg: der Warsteiner Alpencup. Etwa 70 nordische Kombinierer aus den Alpenländern kämpfen um die Platzierungen. Die Reihenfolge der Startplätze bei den Skirollerläufen in der Winterberger Innenstadt werden durch die zuvor durchgeführten Skisprungwettbewerbe an der Skisprungschanze ermittelt. Am Samstag und Sonntag gehen die Kombinierer dann mit ihren Skirollern auf die Rennstrecke.


Bike Games
Foto: WTW

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram