Dokumentation um Willinger Weltcup feiert Premiere

artikelbild regionalesWillingen. Nicht einfach Sportberichterstattung, sondern ganz nah dran an den Helfern des Weltcups ist eine Doku des WDR. „Das war schon nervig“, sagt Jürgen Hensel – und beginnt zu schmunzeln: Denn eigentlich seien die Filmaufnahmen des WDR im Vorfeld und beim Skispringen 2017 „eine tolle Aktion“ gewesen, erklärt der Chefs des Organisationskomitees bei der Premiere der Dokumentation „Mega-Event Skispringen – Weltcupfieber im Sauerland“.
Die Vorbereitungen vor gut einem Jahr stehen im Mittelpunkt der 45-minütigen Dokumentation – die Anstrengungen des Ski-Clubs und gerade auch die der „Free Willis“, der freiwilligen Helfer. Ob sie den reichlichen Schnee des vergangenen Weltcups abtransportieren oder festtreten, Gäste durch Willingen chauffieren oder einen Flashmob einüben: Das Filmteam begleitete viele Helfer.Derweil waren die Verantwortlichen meist im Stress: „Aber ich war ja ständig verkabelt, konnte also einfach meine Arbeit machen, während sie filmten“, erklärt Jürgen Hensel. Auch Jörg Virnich, Chef des Teams Bewirtung, empfand die Dreharbeiten zusätzlich zur Arbeit als anstrengend – lobt aber das Ergebnis: „Bei mancher Produktion merkt man, das aus Zeitmangel etwas gestellt wird. Hier kommt rüber, dass das ein echter Einblick in die Abläufe beim Weltcup ist.“Der Film wird am 2. Februar 2018 um 20.15 Uhr im WDR Fernsehen gezeigt – am Tag der Eröffnungsfeier des Weltcups.

Willdoku2

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram