Neue geologische Schätze im Museum Haus Hövener

artikelbild regionalesBrilon. Das Museum Haus Hövener darf sich seit diesem Monat über eine Schenkung freuen, die neben einer Mineralien- und Gesteinssammlung auch eine umfangreiche Fachbibliothek und zwei Spezialvitrinen umfasst und dem Museum von der Witwe des verstorbenen Sammlers Heinz Jürgens übergeben wurde.
Heinz Jürgens, geboren 1934 in Arnsberg, studierte Lehramt an der Pädagogischen Hochschule in Dortmund und war bis 1996 Lehrer für Deutsch, Mathematik, Erdkunde und Religion an der Eduard-Pape-Schule in Brilon.
Nach Beendigung seines Schuldienstes widmete sich der passionierte Naturwissenschaftler neben dem Studium der französischen Sprache besonders der Geologie seiner Heimat und der deutschen Mittelgebirge. Heinz Jürgens unternahm regelmäßig Exkursionen gemeinsam mit seiner Ehefrau Hannelore und anderen interessierten Naturliebhabern. Auch jede private Reise wurde nicht ohne entsprechende Ausrüstung für geologische oder paläontologische Erkundungen unternommen. So entstand im Laufe der Jahre neben einer umfangreichen Sammlung geologischer, mineralogischer und paläontologischer Exponate eine ansehnliche Karten- und Fachbibliothek.„Wunderbares aus dem Untergrund“Bevor Heinz Jürgens im Mai 2016 verstarb, äußerte er den Wunsch, einen Großteil dieser Sammlung dem Museum Haus Hövener in Brilon als Schenkung zu übergeben. „Sein Gedanke dabei war, etwas Wunderbares aus dem Untergrund unserer Erde, auf der wir gehen und stehen, ohne etwas über die Schätze unter unseren Sohlen zu wissen, der Öffentlichkeit zur Erbauung, zum Staunen und zum Studieren zu präsentieren“, so die Witwe, die diesen Wunsch ihres Mannes damit auch gern erfüllt. Diplom-Geologin Annette Bette, Leiterin der geologischen Abteilung des Museums, und Waldpädagogin Apollonia Held-Wiese, zertifizierte Geoparkführerin, sind von der großzügigen Schenkung begeistert. Durch die Schenkung hat das Museum Haus Hövener eine Erweiterung ihres Geo-Archivs mit regionaltypischem Anschauungsmaterial erfahren.Zurzeit ist eine Sondervitrine im Entree des Museums zu besichtigen, in der das Thema – Quarz - Ein Mineral mit vielen Gesichtern – behandelt wird. Grundlage hierfür bildet die Quarzsammlung von Heinz Jürgens, die er aus vielen Ländern zusammengetragen hat.Info: Das Museum bietet am Samstag, 6. Januar, um 11 Uhr eine Führung durch die geologische Abteilung an, um die Geologie der Region und die Besonderheiten des Untergrundes näherzubringen. Anmeldungen bitte im Museum Haus Hövener (Tel.  0 29 61/9 63 99 01).

Hoevener2
Hannelore Jürgens (Mitte) schenkt dem Museum Haus Hövener eine bedeutende geologische Sammlung. Diplom-Geologin Annette Bette (l.), Leiterin der geologischen Abteilung des Museums Haus Hövener, und Apollonia Held-Wiese (r.), zertifizierte Geopark- und Waldpädagogin des Museums, sind von der Einmaligkeit der Stücke begeistert.

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram