U12 Mannschaft bei westfälischen Mannschaftsendkämpfen 2017

TSV3Schon die erneute Qualifikation für das Westfalenfinale der Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften war für die U12-Mädchen des TSV Bigge-Olsberg ein Riesenerfolg. Beim Finale in Gütersloh wuchs die junge Mannschaft über sich hinaus. Besonders in den Sprungdisziplinen beeindruckten die TSV-Mädchen aus den Jahrgängen 2006 und 2007 mit vielen neuen Bestleistungen.
Am Ende platzierte sich die Mannschaft als kleinster Verein der acht Finalteilnehmer auf einem nie für möglich gehaltenen 3. Platz. Groß war der Jubel über die erreichte Punktzahl. 4981 Punkte bedeuteten einen neuen Vereinsrekord. Zu Platz 2 fehlten lediglich 7 Punkte.
Gleich in der ersten Disziplin in Gütersloh ließen es die TSV-Starterinnen mächtig krachen. Nora Schmidt stellte im Hochsprung mit 1,12m ihre Bestleistung auf Anlage 1 ein. Auf der zweiten Anlage katapultierten sich Louisa Kersting und Mia Hammer in ungeahnte Höhen. Louisa steigerte sich von 1,18m auf unglaubliche 1,32m. Auch Mia steigerte ihre Bestleistung deutlich von 1,34m auf bärenstarke 1,40m. Platz 1 und 2 für den TSV im Hochsprung. Auch im Schlagball lief es gut. Alina Diel war mit 30,50m beste TSV-Werferin vor Sophie Gerke (28,50m) und Alina Hoffmann (23,50m). Nach dem Schlagball übernahm der TV Wattenscheid als haushoher Favorit die Führung vor dem TSV Bigge-Olsberg. Der 50m-Sprint als Dritte Disziplin lief ebenfalls nahezu optimal. Mia Hammer wurde im ersten Lauf Dritte in 7,66 sec. Sophie Gerke erzielte mit 8,07 sec ebenso eine neue Bestzeit wie Nora Schmidt (8,27 sec) und Emilie Wahle (8,52 sec). Im Weitsprung folgte dann der nächste Disziplinsieg. Mia Hammer steigerte sich im 3. Durchgang auf 4,50m. Im letzten Durchgang sorgte Hannah Tiedemann noch einmal für großen Jubel im TSV-Lager. Sie sprang auf die neue Bestweite von 4,29m. So langsam durfte die TSV-Mädchen von einer Treppchenplatzierung träumen, obwohl in der 4x50m-Staffel und im 800m-Lauf einige Mannschaften deutlich stärker einzuschätzen waren. Die 1. Staffel mit Jule Klauke, Sophie Gerke, Hannah Tiedemann und Louisa Kersting musste auf der ungeliebten Bahn 1 starten. Leider gelangen die Wechsel nicht optimal, doch läuferisch überzeugte das Quartett voll und ganz und steigerte sich um über eine Sekunde auf 30,73 sec. Die zweite Staffel mit Amelie Bertels, Alina Hoffmann, Lena Spiekermann und Emilie Wahle überzeugte mit 32,53 sec ebenfalls. Über 800m kämpften Hannah Tiedemann, Nora Schmidt, Jule Klauke und Amelie Bertels noch einmal um jede Sekunde. Schnellste war Nora mit Bestzeit von 3:04,06 min vor Jule mit 3:05,54 min und Amelie mit 3:12,69 min.
Zwar rutsche die Mannschaft nach den 800m noch auf Platz 3 aber der Jubel über den größten Mannschaftserfolg in der Vereinsgeschichte des TSV Bigge-Olsberg kannte keine Grenzen. Ein nahezu perfekter Wettkampf der 11 Mädchen, der ihnen sicher viel Motivation für die nächsten Trainingseinheiten gibt.
1. TV Wattenscheid                  5430
2. LAC Veltins Hochsauerland    4988
3. TSV Bigge-Olsberg               4981 (Vereinsrekord von 4894 aus 2016 gesteigert)
4. LC Paderborn                       4917
5. LG Olympia Dortmund          4879
6. LG Emsdetten                      4832
7. LG Coesfeld                         4728
8. LG Kindelsberg-Kreuztal        4507

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram