Neues Redaktionsteam bringt „Strunzerdaal“ heraus

Strunzer1Die Geschichte des Heimatblattes „Strunzerdaal“ wird fortgesetzt. Das ist die freudige Nachricht des Olsberger Heimatbundes, der bereits im Frühjahr ein neues Redaktionsteam auf die Beine stellen konnte. Die Chronik wird wie gewohnt vor Weihnachten erscheinen.
„Ich bin froh, dass wir ein gutes, fachmännisches Team gefunden haben“, freut sich Ursula Balkenhol, Erste Vorsitzende des Heimatbundes. Nachdem der vorherige Redaktionsleiter Mario Polzer im vergangenen Jahr seinen Rücktritt verkündet hatte, war zunächst unklar gewesen, wer diese Aufgabe übernimmt.
Zum neuen Team gehören Willi Häger (Koordinator), Ursula Balkenhol, Egon Specht, Jochen Droste, Bernhard Vorderwülbecke, Gerhard Göddecke und Sonja Funke. Seit dem Frühjahr trifft sich der Arbeitskreis „Strunzerdaal“ einmal im Monat, um die Themen für die neue Ausgabe festzulegen. Das Heft wird in die Rubriken „Neues aus Vereinen“, „Rückblick auf das vergangene Jahr“, „Pastoraler Raum“ und „Historisches“ gegliedert.
Hinzu kommen Neuigkeiten aus den verschiedenen Arbeitskreisen des Heimatbundes wie Mundartpflege, Bergbau und außerschulische Lernorte. Die Schulen wurden bereits angesprochen, Berichte von ihren Aktionen einzureichen. „Auch die Vereine sind angesprochen uns mit Material zu füttern“, ruft Willi Häger, der für die Koordination des „Strunzerdaals“ zuständig ist, zum Mitmachen auf. Die Artikel können noch bis zum 20. August per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden (Text als Worddatei, Bilder als jpg). In den neuen Ausgaben werden außerdem alle Schützenkönigspaare mit Foto verewigt. Häger: „Diese Bilder haben viele Leser vermisst.“
Was auf den Titel kommen wird , bleibt noch ein Geheimnis. „Wahrscheinlich werden die Bruchhauser Steine eine Rolle spielen, die im April als nationales Naturmonument ausgezeichnet wurden“, verrät Willi Häger. Dazu wird es auch einen ausführlichen Bericht geben. „Die Leser können sich auf jeden Fall auf interessanten Lesestoff freuen.“
„Auf vielfachen Leserwunsch fällt das Heft allerdings wieder kleiner aus“, so Willi Häger weiter. Die Chronik wird in Buchform der Größe 17 mal 24 Zentimeter erscheinen. „So passt es in jedes Bücherregal“, ergänzt Gerhard Göddecke. 10 Euro wird es kosten – so ändert sich am Preis (fast) nichts.

Strunzer2
Das neue Team des „Strunzerdaals“ arbeitet bereits seit dem Frühjahr an der neuen Ausgabe, die vor Weihnachten erscheinen wird.
Foto: Stefanie Reinelt

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram