Gedanken

Die Deutschen haben sechs Monate Winter und sechs Monate keinen Sommer.
   

Olsberger Ansichten  

   
Stadtsportfest1Sportlicher Wettbewerb, vor allem aber Austausch und Begegnung: Das diesjährige Stadtsportfest der Grundschulen fand jetzt auf Einladung der Kardinal-von-Galen-Grundschule in Olsberg statt. Die Veranstaltung hat Tradition: Seit der „Premiere“ im Jahr 1981 wurde das Stadtsportfest bereits zum 36. Mal ausgerichtet.
Die Schulen aus Winterberg, Siedlinghausen, Ramsbeck, Nuttlar, Bruchhausen und Bigge sandten eine Auswahl ihrer besten Sportlerinnen und Sportler; und natürlich waren die Gastgeber ebenfalls mit ihrem Mädchen- und Jungenteam vertreten. Die Wettkämpfe bestehen traditionell aus 50-Meter-Lauf, 800-Meter-Lauf, Weitsprung, Schlagballwurf und zwei Staffeldisziplinen, die einen sportlich-spielerischen Charakter aufweisen: die Wurfstaffel und die Biathlonstaffel.
Zu Beginn der Spiele veranlasste der anhaltende Regen besorgte Blicke gen Himmel. Doch echte Sportler lassen sich von Unbilden der Witterung nicht abhalten, und die Wettkämpfe begannen mit kurzer Verzögerung. Dieser Einsatz wurde im Verlauf des Sportfests auch mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel belohnt. Alle Sportlerinnen und Sportler versuchten die besten Leistungen zu erbringen und so summierten sich die Punkte aus den einzelnen Wettkämpfen.
Am Ende hatten die Mädchen und die Jungen der Kardinal-von-Galen-Schule die Nase vorn und bekamen bei der Siegerehrung von Bürgermeister Wolfgang Fischer die Wander-Pokale überreicht. Bei der Wertung der „kleinen Schulen“ erhielten die Mädchen und Jungen aus Siedlinghausen die vom Versicherungsmakler Göddecke & Zimmermann gesponserten Preise als Punktbeste, aber auch die einzügigen Schulen aus Nuttlar und Bruchhausen erzielten ansehnliche Ergebnisse.

Stadtsportfest2
Bürgermeister Wolfgang Fischer überreichte den Sieger-Teams des Stadtsportfestes die Wander-Pokale.
Foto: Kardinal-von-Galen-Grundschule Olsberg
 
   
Weitere Berichte unter "Aktuelles".