Für sichere Reiseplanung und entspannte Heimkehr 2017

Hochsauerland. Die Sommerferien haben begonnen und viele Sauerländer planen ihren wohlverdienten Jahresurlaub. Doch Vorsicht: Während man sich mit Familie oder Freunden in der Fremde Erholung gönnt, haben Einbrecher zu Hause oft leichtes Spiel.
So stieß im Mai eine 79-jährige Frau aus Arnsberg bei ihrer Rückkehr aus dem Urlaub auf ihr durchwühltes Schlafzimmer. Die Einbrecher hatten eine Scheibe eingeschlagen, das Schlafzimmer durchsucht und wertvollen Schmuck geklaut. Neben dem materiellen Schaden macht vielen Opfern das verletzte Sicherheitsgefühl oftmals schwer zu schaffen. Lieb gewonnene Erinnerungsstücke sind unwiederbringlich verloren gegangen und der Schock bei der Rückkehr das Chaos in der Wohnung vorzufinden wirkt oft nachhaltig.
Den Tätern wird es zu oft leicht gemacht
Leider wird es den Täter oft zu leicht gemacht. Selbst ein Laie kann teilweise erkennen, wenn sich Bewohner auf Reisen befinden und das Haus für längere Zeit unbewohnt ist. Deshalb gibt die Polizei folgende Sicherheitstipps für die Urlaubsplanung, so dass es bei der Rückkehr in die Heimat nicht zu einer bösen „Überraschung“ kommt:
Überprüfen Sie Fenster und Türen, ob diese richtig verschlossen sind.
Signalisieren Sie Anwesenheit. Bitten Sie Nachbarn und Freunde um Unterstützung indem diese den Briefkasten leeren, den Rasen mähen oder Rollläden betätigen.
Lassen Sie Jalousien, Beleuchtung oder Radio und TV über Zeitschaltuhren regelmäßig an- und ausschalten.
Nutzen Sie gegebenenfalls moderne Technik, wie zum Beispiel „Smart Home“ Systeme, um Anwesenheit zu simulieren.
Informieren Sie bei längerer Abwesenheit gegebenenfalls Ihre Versicherung.
Lassen Sie genormte und zertifizierte Sicherheitstechnik einbauen. Achten Sie auf die nachgewiesene Einbruchhemmung der Produkte sowie der fachmännischen Installation der Technik. Einbruchhemmende Fenster und Türen verhindern zum Beispiel das sekundenschnelle Öffnen mit einem Schraubendreher. Alarmanlagen vom Fachmann schrecken Täter ab und können im Falle eines Einbruchs Nachbarn oder Sicherheitsdienste alarmieren.
Hinterlassen Sie auf Ihrem Anrufbeantworter oder Ihren Profilen in sozialen Netzwerken keine Angaben zum Urlaub oder Hinweise auf Ihre Abwesenheit.
Bewahren Sie Ihre Wertgegenstände, insbesondere Schmuck sicher auf. Bestens geeignet sind hier geprüfte und zertifizierte Tresore oder entsprechend geeignete Bankschließfächer.
Gartenmöbel, Mülltonnen oder ungesicherte Leitern erleichtern den Ganoven den Zugang zu höher gelegenen Fenstern oder Balkonen. Deshalb sollten sie vor Urlaubsantritt eingeschlossen oder gegen Benutzung gesichert werden.
Indem Nachbarn oder Bekannte den Briefkasten leeren, die Zeitungen vor der Tür wegnehmen, Rollläden erst zur Nacht herablassen und ab und zu die Räume beleuchten, leisten sie aktiven Einbruchschutz für die verreisten Bewohner. Mit einem gut gesicherten Heim und helfenden Nachbarn und Freunden, lässt sich die schönste Zeit des Jahres dann auch entspannt genießen.
Polizeiliche Beratungsstelle klärt über Schwachstellen auf
Über Schwachstellen von Wohnungen, Häusern, Büros oder Gewerbebetrieben sowie geeignete Schutzmaßnahmen informiert Sie die Polizeiliche Beratungsstelle des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz, Rebell 12 in 59872 Meschede unter Tel 02 91/9 08 77-0. Sie erhalten eine kostenlose, persönliche Beratung – auch bei Ihnen zu Hause.
Info: Weitere Informationen gibt es auf den Webseiten: www.polizei-beratung.de oderwww.zuhause-sicher.de und www.riegelvor.nrw.de.
Die Polizei wünscht Ihnen eine unbeschwerte Urlaubszeit und eine sichere Heimkehr ohne böse Überraschungen!
 

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram