Olsberger Ansichten  

   
musiksommerbrilon1Mit dem 20. Musiksommer feiert Brilon einen runden Geburtstag. Zu diesem Anlass wird es in dieser Open-Air-Konzertsaison „einen kleinen Querschnitt von Bands geben, die schon mal hier waren“, kündigte Thomas Mester, Leiter BWT-Brilon Kultour, an. Ab dem 13. Juli präsentiert sein Team sechs Konzertabende auf dem Briloner Marktplatz unter dem Motto „live, umsonst und draußen“.
Das Opening am Donnerstag, 13. Juli, übernehmen „Still Collins“. Bereits 2003 standen die Vorreiter der Tribute-Band-Kultur in Brilon auf der Bühne – „einer der stärksten Abende“ in 20 Jahren Musiksommer, wie sich Thomas Mester erinnert. Die Musik ist derzeit angesagter denn je – ihr Vorbild Phil Collins ist derzeit selbst auf Tour.
Mit „Pit Hupperten & Die Allerwertesten“ steht am Freitag, 14. Juli, eine Showband mit einer Mischung aus Soul, Funk und Latin auf der Marktplatz-Bühne. Pit Hupperten tourt als Sänger, Gitarrist, Songwriter, Entertainer und Live-Looper mit Stars und Sternchen und ist seit April neues Bandmitglied bei der Kölner Band „Bläck Fööss“. In Brilon war das Multitalent bereits 2002 und 2003.
Entertainment wird bei „John Diva & The Rockets of Love“ groß geschrieben, sagt Thomas Mester begeistert über der Rockshow. Die Musiker, die vor zwei Jahren in Brilon schon einen Querschnitt aus der Rockmusik der 80er Jahre zelebrierten, kehren am Freitag, 20. Juli, auf den Marktplatz zurück.
Popsongs im Rock’n’Roll-Gewand
Mit einer ganz eigenen Interpretation des Rock’n’Roll kommt „Boppin’B“ am Donnerstag, 27. Juli, wieder nach Brilon. Bereits 2006 und 2012 kleidete die Combo bei ihrem Auftritt in Brilon moderne Popsongs in ein Rock’n’Roll-Gewand. Der neue Sänger Sebastian Bogensperger sorgt – auch mit neuen Instrumenten wie die Posaune – für eine neue Klangfarbe.
Das Experiment, Ska, Funk und Hip-Hop zum Musiksommer zu holen, war 2013 erfolgreich. Am Donnerstag, 3. August, wird das Seeed-Tribute „Music Monks“ wieder seine Fans befeuern mit Hits von Seeed und auch von Peter Fox. Die Musiker wollen alles andere als eine künstliche 1:1-Kopie des Originals sein. Platz für Spielräume und eigene Interpretationen bleibt immer.
„Sänger Bobby Ballasch sieht genauso aus wie der junge Mick Jagger und auch seine Stimme ist nah am Original“, sagt Thomas Mester über den Frontmann von „Voodoo Lounge“. Europas größte Rolling-Stone-Show kommt nach 2007 und 2008 am Freitag, 4. August, ein drittes Mal zum Briloner Musiksommer.
Wer seinen Nachwuchs gut betreut wissen möchte, während er auf dem Markplatz den Künstlern zuhört, der kann die kostenlose Kinderbetreuung im Traumland der Sparkasse Hochsauerland von 19.30 bis 22 Uhr in Anspruch nehmen. Alle sechs Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr auf dem Marktplatz.
Damit alle Musiksommer-Besucher entspannt feiern können, steht für den Heimweg das „AnrufSammelTaxi“ (AST) der RLG unter  0 29 61/97 02 97 zur Verfügung. Nähere Informationen zum kompletten Brilon-Open-Air-Programm gibt es bei BWT-Brilon Kultour in Brilon unter % 0 29 61/96 99 50 oder via E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

musiksommerbrilon2
Die Organisatoren und Sponsoren freuen sich auf sechs Konzertabende „live, umsonst und draußen“ vom 13. Juli bis 4. August im Rahmen des Briloner Musiksommers vor der Altstadtkulisse.
Foto: Jana Sudhoff
   
Weitere Berichte unter "Aktuelles".