Deutsche Kata Meisterschaft 2017

Klappert Ridder2Überraschungscoup bei den Deutschen Kata Meisterschaften am 17. Juni im brandenburgischen Hoppegarten! Tia den Ridder vom Kodokan Olsberg und ihr Kata- Partner Tobias Klappert vom Werler TV traten in der "Nage- No- Kata" der U18 Jugend in der Vorrunde gegen zehn Paare aus dem Bundesgebiet an.
Die Zwei erwischten Mitte Mai als Viertplatzierte der Westdeutschen Meisterschaften gerade noch das letzte Ticket für die nationalen Titelkämpfe und fuhren sicherlich ohne die ganz großen Erwartungen nach Berlin. Vielleicht lag auch darin der Schlüssel für die herausragende Leistung... mit einer ganz starken Vorstellung erreichten Tia und Tobias am Samstagvormittag den zweitbesten Punktwert der Vorrunde und zogen sensationell ins Finale der besten Vier ein. Am Nachmittag galt es dann nochmal alle Kräfte fürs Finale zu mobilisieren und die Nerven zu bewahren. Nach diesem letzten Durchgang mit seinen 30 Wurftechniken warteten Tia und Tobias auf den Punkteentscheid und die Ergebnisse der drei Konkurrenzpaare, und tatsächlich reichte es dann in der Endabrechnung für Platz drei und damit Bronze für unsere Judoka!!! Sieger im Finale wurde das Paar Paulus / Bernhard aus Hessen vor den Zweitplatzierten Wittkuhn / Lechmann aus NRW.
Trainiert und betreut wurden die Athleten von Eddy Covyn (Werler TV), der selbst mehrfacher Teilnehmer und Sieger bei Katameisterschaften auf Bundes- und internationaler Ebene ist. Ebenfalls mit nach Berlin reisten die Paare Lauenstein / Zapuskalov (am Ende Platz 4) und Plattfaut / Gedanitz (am Ende Fünfte), ebenfalls Schützlinge von Covyn aus dem heimischen Judokreis. Sogar Eddys 84- jähriger Vater und 7. Dan Georges Covyn war zur Unterstützung mitgefahren. Auch Matthias Gedig (5. Dan, TV Wickede) war in Berlin am Start und trat als Partner von Eddy Covyn in der Klasse der Erwachsenen an. Covin und Gedig landeten auf einem guten 7. Rang.
Tia und Tobias aber lieferten mit ihren Kata Darbietungen ein echtes Meisterstück ab. Mit einer solchen Platzierung war nicht zu rechnen. Die beiden katapultieren sich bei ihrer ersten Teilnahme in dieser Wettkampfform auf Anhieb in die deutsche Spitze.
Respekt und Anerkennung, der Kodokan und alle heimischen Judoka ziehen den Hut vor Tia und Tobias, herzlichen Glückwunsch!!!
 
 
Sieger Kod2
von links- Eddy Covyn, Marie Plattfaut, Tobias Klappert, Georges Covyn, Matthias Gedig

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram