26 HSK-Meistertitel für Leichtathleten des TSV Bigge-Olsberg

Leicht1Die diesjährigen HSK-Einzelmeisterschaften wurden in einer zweitägigen Veranstaltung im Stadion Große-Wiese in Hüsten ausgetragen. Mit insgesamt 43 Teilnehmer/innen war der TSV Bigge-Olsberg zahlenmäßig wieder einmal der stärkste Verein. Besonders am zweiten Wettkampftag stellten die roten TSV-Trikots die dominante Farbe dar. Die TSV-Mannschaft präsentierte sich hochmotiviert und topfit. 26 Meistertitel, 16 Vizemeisterschaften und 15 dritte Plätze sprechen für sich.
Am ersten Wettkampftag ermittelten die „älteren“ Athleten der Klassen U16, U18, U20 sowie die Männer und Frauen die HSK-Meister 2017. Leider waren die äußeren Bedingungen mit Dauerregen miserabel. Doch davon ließen sich die TSV-Athleten nicht aus dem Konzept bringen. Allen voran Pauline Theine, die trotz Gipsarm die überragende weibliche Starterin des ersten Tages war. Gleich zu Beginn der Veranstaltung setzte sie mit übersprungenen 1,60m im Hochsprung das Highlight des Tages. In dem Wettkampf der W14 räumten Carolin Funke als Zweite und Marje Tilly als Dritte die weiteren Podestplatzierungen ab. Weiterhin siegte Pauline ungefährdet im Weitsprung, ebenfalls vor Carolin Funke, und über 100m. Weitere HSK-Titel holten am ersten Tag: Dominik Saßmannshausen (U18 – Hochsprung und 400m), Leander Vorderwülbecke (M14 – Hochsprung), Tom Zölzer (M15 – Hochsprung) und Jakub Fialek (M15 – Weitsprung).
Am zweiten Tag, bei guten äußeren Bedingungen, kämpften insgesamt 33 TSV-Nachwuchsathleten/innen um die Meistertitel. Betreut wurde die große Mannschaft von Birgit Grewe-Kemp, Frederik Baumann, Jonas und Jan Hengsbach. Einen unerwarteten Erfolg landeten Levi Wundling, Frederik Blei, Tavitan Rathasignam und Malte Sprink in der 4x50m-Staffel der M9. In 37,07 sec hatten sie mehr als 2,5 Sekunden Vorsprung vor der zweitplatzierten Staffel. In der M10 wurden Justus Hillebrand (800m – 2:54,61 min) und Finn Kemp (Hochsprung – 1,21m) neue HSK-Meister. Gemeinsam mit Jimi Sprink und Mattes Dreyer gewannen sie außerdem mit der 4x50m-Staffel der M11. In dieser Klasse steuerte Jimi Sprink mit 38m im Ballwurf einen weiteren Titel zur hervorragenden TSV-Bilanz bei.
Erfolgreichste Teilnehmerin bei den jüngsten Mädchen war Romy Bertels. Sie gewann über 50m und im Weitsprung. In der Klasse W11 landete Mia Hammer gleich fünfmal auf dem Siegerpodest. Zu den Siegen im Schlagball (35m) und Hochsprung (1,24m) kamen der zweite Rang im Weitsprung (4,20m) und Platz 3 über 50m (8,06 sec). Auch in dieser Klasse überragend war die Leistung der 4x50m-Staffel. Jule Klauke, Nora Schmidt, Sophie Gerke und Mia Hammer beeindruckten mit tollen Wechseln und hielten die Staffel des TV Schmallenberg in Schach. Die Siegerzeit von 31,02 sec war für die junge Mannschaft, die erstmalig in dieser Besetzung antrat, ein sensationelles Ergebnis. Die zweite TSV-Staffel mit Nike Waßmann, Smilla Röös, Amelie Bertels und Lena Spiekermann rannte auf den 4. Platz. Auch in der W12 überragten die TSV-Mädchen. Zunächst gab es einen zeitgleichenr Doppelsieg für Jill Kemp und Mara Klauke über 75m (je 11,13 sec). Der 800m-Titel ging an Amy Frese (2:52,98 min). Mara Klauke gewann Hochsprung (1,39m) und Weitsprung (4,27m). Lediglich im Ballwurf ging der Titel nicht an den TSV. Hier war Lisa Spiekermann als Dritte mit 31,50m die Beste aus dem TSV-Lager. In der W13 folgten zwei weitere klare HSK-Meisterschaften für den TSV. Über 800m dominierte Hanah Theine und siegte in neuer Bestzeit von 2:42,27 min. Favorisiert war auch die 4x75m-Staffel. Hier startete Vici Blei, Vizemeisterin über 75m im Einzel in 11,08 sec,  gefolgt von den Sprinterinnen aus dem jüngeren Jahrgang Amy Frese, Jill Kemp und Mara Klauke. Am Ende stand in 42,57 sec Titel Nr. 26 für den TSV zu Buche.


Leicht2
Mannschaftsfoto
Fotos: Matthias Klauke

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram