3. Olsberger Gesundheitstag in der Stadtverwaltung

Gesund geht’s einfach besser - ganz persönlich, aber auch für den Betrieb, in dem man tätig ist. „Unternehmensziele können am besten dann erreicht werden, wenn die Beschäftigten gesund sind“, unterstreicht Wolfgang Fischer, als Bürgermeister gleichzeitig auch Chef des „Dienstleistungsunternehmen Stadt Olsberg“.
Die Stadtverwaltung Olsberg gibt seit einigen Jahren ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Unterstützung und Impulse in Sachen Gesundheit. Jetzt fand im Rathaus der 3. Gesundheitstag der Stadt Olsberg statt.
„Gesundheitstage bieten uns die Möglichkeit, die Mitarbeiter intensiv für gesundheitliche Themen und gesunde Lebensweise zu informieren und zu sensibilisieren“, so Wolfgang Fischer. Ziel sei es, die einzelnen Bausteine der Gesundheitsförderung weiter zu einem betrieblichen Gesundheitsmanagement zusammenzuführen. Denn eine gute Vorsorge verringere krankheitsbedingte Ausfälle und damit Kosten - und zum anderen zeige man, dass die Stadt Olsberg die Belange ihrer Mitarbeiterschaft sehr ernst nehme.
„Gesundheitsbewusste Ernährung - fit am Arbeitsplatz“ stand diesmal im Mittelpunkt des Gesundheitstages. Jan-Götz Klein, Berater Gesundheitsmanagement bei der Barmer GEK, informierte das Team der Stadt Olsberg und ihrer Eigenbetriebe in einem Impulsvortrag über die richtige Ernährung. Ein wichtiger Bestandteil: Genügend Flüssigkeit - schließlich bestehe der menschliche Körper zu rund zwei Dritteln aus Flüssigkeit. „Trinken sie mindestens 1,5 Liter täglich“, empfahl der Fachmann daher. Eine positive Wirkung haben ebenfalls Obst und Gemüse. Deshalb seien fünf Portionen am Tag ideal, so Jan-Götz Klein - zweimal Obst und dreimal Gemüse. Vitamine, Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Eiweiß und auch Fette gehören zu einer gesunden Ernährung - allerdings im richtigen Verhältnis. Bewusster Umgang mit Fetten und Öl, Fisch und Fleisch im Wechsel, regelmäßig Milchprodukte, täglich Obst und Gemüse und grundsätzlich Vollkornprodukten den Vorzug geben - so lautete der Rat des Gesundheitsexperten.
Neben der Theorie gab es für das Team der Stadt Olsberg aber auch jede Menge Praxis: Die AOK Nordwest präsentierte in einer Ausstellung die Fett- und Zucker-Anteile bestimmter Lebensmittel und bot eine individuelle Ernährungsberatung an; die TKK Arnsberg zeigte, wie wichtig eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist - und bot mit leckeren Smoothies gleichzeitig eine gesunde Lösung an. Die Barmer GEK hatte eine Ganzkörperfettmessung sowie einen Ernährungscheck sowie zwei Workshops „Brain Food“ und „Ernährung und Darmgesundheit“ im Angebot. Die IKK Classic lud zu zwei Workshops „Gesunde Ernährung“ ein, Betriebsarzt Dr. Bernd Walters bot an, Blutdruck und Sehkraft zu messen. Gesunde Speisen präsentierte das Team des AquaOlsberg an - und zwar in Form von Gemüse und Dips. Entlastung für Rückenmuskulatur und Bandscheibe gab es beim Injoy Olsberg - nach der BALLance-Methode, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch direkt ausprobieren konnten. An einem „Wunschbaum“ brachten das Team der Stadt Olsberg die Erwartungen an das betriebliche Gesundheitsmanagement zum Ausdruck.
Bürgermeister Wolfgang Fischer freute sich über die hohe Akzeptanz - sowohl bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie auch bei den Ausstellern: „Gesundheit ist nicht nur Lebensqualität, sondern ein echter Standortfaktor für ein Unternehmen.“

Gesundheitstag2
Die richtige Ernährung stand jetzt im Mittelpunkt des 3. Olsberger Gesundheitstages im Rathaus.
Foto: Stadt Olsberg

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram