Neuer Personalausweis: Vorbereitungen laufen

Er ist 8,5 x 5,5 Zentimeter groß, besteht aus mehreren Kunststoffschichten und wird ab dem 1. November 2010 zum „ständigen Begleiter“ der Bürgerinnen und Bürger:
Der neue Personalausweis bringt nicht nur neue Funktionen und ein neues Format mit sich, sondern auch einige Veränderungen bei der Beantragung.

Im Bürgerservice der Stadt Olsberg laufen die Vorbereitungen auf den neuen „Perso“ bereits auf Hochtouren. Die deutlichste Veränderung - die neuen Abmessungen. Mit dem praktischen Scheckkartenformat wird es deutlich bequemer, den Personalausweis stets bei sich zu haben - schließlich ist der „Perso“ auch künftig bei vielen Dingen des Alltags wichtiger Identitätsausweis.
Eine neue Möglichkeit ist das „Sich-online-Ausweisen“, auch eID-Funktion (eID = electronic Identity) genannt. Sie erlaubt es, sich im Internet und an Automaten sicher und eindeutig anzumelden und seine Identität zu belegen. Im Chip des neuen Personalausweises sind zukünftig das Foto und - auf Wunsch - die Fingerabdrücke abgelegt. Die Kombination von Foto und Fingerabdruck macht es Unberechtigten sehr viel schwerer, einen Personalausweis - beispielsweise bei Verlust - zu missbrauchen.
Allerdings: Die neue Ausstattung hat ihren Preis. Der neue Personalausweis kostet für Personen über 24 Jahre künftig 28,80 Euro - die Gültigkeitsdauer beträgt dabei wie bisher zehn Jahre. Personen unter 24 Jahre zahlen 22,80 Euro; für sie ist der Ausweis sechs Jahre lang gültig. Eine gebührenfreie Ausstellung für Kinder und Jugendliche gibt es nicht mehr. Beantragt werden kann der neue „Perso“ ab dem 2. November; bezahlt werden muss per Vorkasse.
Wie bislang muss der Antragsteller seine Identität nachweisen - etwa durch den bisherigen Personalausweis, den Reisepass oder die Geburtsurkunde. Nötig wird zudem ein so genanntes „biometrisches Passbild“. Mitbringen in den Bürgerservice des Olsberger Rathauses müssen die Bürgerinnen und Bürger aber nicht nur die nötigen Unterlagen, sondern auch etwas mehr Zeit: Weil die Bearbeitung eines Antrags auf einen neuen Personalausweis ab dem 2. November deutlich aufwändiger wird, dauert sie auch länger.
Ganz wichtig: Der bisherige „alte Personalausweis“ bleibt auch nach dem 1. November weiter gültig - bis zum Ablauf der aufgedruckten Gültigkeitsfrist. Wer den bisherigen Personalausweis weiter nutzen will, kann ihn außerdem bis zum 29. Oktober im Bürgerservice der Stadt Olsberg zum „alten Preis“ beantragen. Ab dem 2. November kann dann nur noch der „Neue“ beantragt werden. Weitere Informationen zum neuen Personalausweis gibt es im Bürgerservice der Stadt Olsberg telefonisch unter 02962 982-231, -232 und -233 sowie unter www.personalausweisportal.de im Internet.


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram