Angebote zu den Seelenorten im Juli 2021 (KW29)

Donnerstag, der 22. Juli 2021
„Wanderung auf der Bergbauschleife am Eisenberg“
Vor über 100 Jahren arbeiteten am Eisenberg noch etliche Bergarbeiter, heute ist er einer der Sauerland-Seelenorte und erinnert an ihre harte Arbeit.
Sie erwandern historische Pfade, wo früher Eisenerz aus dem Philippstollen, dem Maxstollen und dem „Altem Stollen“ gefördert wurde, welches die Bergleute dann anschließend verluden. Beim Transport ins Stadtzentrum färbten sich die Zugangswege rostrot. Viele Relikte der „Eisenzeit“ sind auch heute noch am geschichtsträchtigen Eisenberg zu bewundern. An dessen höchsten Punkt können Sie aufatmen und eine wunderbare Aussicht genießen.
Veranstalter: Heimatbund der Stadt Olsberg e.V.
Leitung: zertifizierte Natur- und Landschaftsführer
Start: 16:00 Uhr | Dauer: ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz Rote Brücke, zwischen Roter Weg und Eisenberg, Olsberg
Streckenlänge: ca. 7,5 km 
Hinweis: Bitte tragen sie festes Schuhwerk.
Kosten: 8,- € p. P.
Freitag, der 23. Juli 2021
„Besichtigung und Führung durch den Philippstollen- Seelenort Eisenberg“
Über 100 Jahre sind seit der Schließung des Bergwerks „Briloner Eisenberg“ vergangen. Heimatfreunde und Bergbauinteressierte haben den Philippstollen auf einer Länge von ca. 700m für Besucher begehbar und erlebbar gemacht.
Ausgestattet mit Grubenhelm und Kittel begeben sich die abenteuerlustigen Besucher gemeinsam mit den Bergwerksführern in den dunklen, engen Gang, der nach ca. 600 m in die Barbara-Grotte mündet. Beklemmende Gefühle aufgrund der Bedrohlichkeit des Berges und die Bewunderung für die Bergleute, die sich hier im 18. Jahrhundert zentimeterweise vorwärts plagten, um an das begehrte Eisenerz zu gelangen, wechseln sich bei der Begehung ab. Ab und zu begegnet man dort unten auch den Fledermäusen.
Veranstalter: Heimatbund Olsberg „Arbeitskreis Bergbau“
Leitung: Erfahrene Stollenführer
Start: 16:00 Uhr | Dauer: ca. 1,5 Stunden
Treffpunkt: Stolleneingang Philippstollen, Eisenberg 1, Olsberg
Hinweis: Bitte tragen Sie witterungsentsprechende Kleidung und festes Schuhwerk. Die Temperatur im Stollen beträgt ca. 8 Grad.
Kosten: 4,- €, Kinder (3-14 J.) 2,- Euro

Freitag, der 23. Juli 2021
„Sonnenuntergangswanderung zum Ginsterkopf“
Wanderung zur „Blauen Stunde“ – ein besonderes Naturerlebnis.
Die Wanderung startet gemächlich ansteigend und geht die letzten Meter steiler hinauf, auf dem Rothaarsteig, bis zum Seelenort Ginsterkopf. Lassen Sie sich oben angekommen von dem Zauber des Sonnenuntergangs einhüllen – wenn die Natur sich wieder zur Ruhe begibt. Genießen Sie diesen Moment bei einer Meditation und einer stillen Pause, bevor es wieder entspannt hinunter geht.
Veranstalter: Tourismus Brilon Olsberg GmbH
Leitung: Pate des Seelenorts Willi Otto und Regionalpfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer
Start: 19:30 Uhr | Dauer: ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: Wanderparkplatz Schützenhalle, Am Ginsterkopf 12, Brilon-Wald
Streckenlänge: hin und zurück jeweils ca. 2,5 km
Schwierigkeit: mittelschwerer Anstieg auf den letzten ca. 100 m
Hinweis: Bitte festes Schuhwerk tragen.
Kosten: 5,- € p. P. (für soziale Zwecke)

Samstag, der 24. Juli 2021
„Naturcoaching – Natur als Ort der Antwort“
Natur ist ein Therapie- und Coachingraum und Ort der Entspannung, Erdung und Reflexion.
Natur wertet nicht
Natur nimmt dich an
Natur ist authentisch
Entdecke Sie Symbole für sich und Ihr Leben. Wo zeigt die Natur einen „Spiegel“ vor, wo Stärke, Verletzlichkeit, Wachstum oder Heilung? Wo ist eine Richtungsänderung wichtig, um Hindernisse zu umgehen? Was kann man von Gänseblümchen, Wurzeln, Wasser, Rinde oder Zugvögeln lernen? Was kann ein Vorbild sein? Gibt es Erfolgsprinzipien, die mich inspirieren? Was in der Natur hat die Fähigkeit oder Eigenschaft, die ich mir wünsche? Im Fluss sein, wie der Schmalah See? Die Biegsamkeit eines Baumes?
Veranstalter: Naturschule Hochsauerland UG
Leitung: Zertifizierte Naturpädagogin und Mentalcoach Manuela Buchau
Start: 15:00 Uhr | Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Wanderparkplatz Schmalah, Kirchstraße, bei der Unterführung Brilon-Wald
Hinweis: Bitte festes Schuhwerk und wetterangepasste, bequeme Kleidung tragen.
Kosten: 5,- € p. P.
Eine Anmeldung ist erforderlich:

Sonntag, der 25. Juli 2021
Lassen Sie sich von dem Ort rund um die Almequellen zu einem einzigartigen Aquarellbild inspirieren.
Zunächst erkunden Sie die Besonderheiten der Natur rund um den Almer Entenstall im Mühlental, das Ihnen durch sein Formenreichtum Vorlage und Anregung bietet. Bei diesem Workshop wird gezeigt, wie Sie mit wenig Farbtönen und der Lasurwirkung der Farben eine schöne Komposition mit einem interessanten Bildaufbau aufs Papier bringen. Alles Licht kommt bei reiner Aquarellmalerei vom Untergrund, dem Papier. Zum Abschluss mach Sie einen Spaziergang zum Quellteich.
Veranstalter: Tourismus Brilon Olsberg und Alme AG
Leitung: Kunstlehrerin Anne Jackisch
Start: 15:00 Uhr | Dauer: ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: Almer Entenstall, Untere Bahnhofstr. 9, Brilon-Alme
Schwierigkeit: für Anfänger
Hinweis: Bitte bringen Sie falls vorhanden eigene Wasser- oder Aquarellfarbe, Pinsel und Aquarellpapier mit.
Teilnehmer: min. 7, max. 20 Personen
Kosten: 10,- € p. P. zzgl. Materialkosten: 5,- € p. P.

Eine Anmeldung ist erforderlich:
Tourismus Brilon Olsberg GmbH
Ruhrstr. 32, 59939 Olsberg
Tel. 02962-97370
Derkere Straße 10 a, 59929 Brilon
Telefon: 02961 96990

Dieses Angebot wird unter den aktuell geltenden Kontakteinschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie durchgeführt. Die geltenden Maßnahmen zur Hygiene und zum Infektionsschutz sind einzuhalten.

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram