Energieverbrauch kontrollieren und bei Bedarf Abschlagszahlungen anpassen

Meschede/Olsberg/Bestwig. Auch wenn gerade hochsommerliche Temperaturen herrschen: Das Jahr 2021 präsentiert sich bislang deutlich kühler als seine „Vorgänger“. Das heimische Kommunalunternehmen HochsauerlandEnergie GmbH (HE) rät deshalb seinen Kundinnen und Kunden, den Gasverbrauch für den bisherigen Jahresverlauf zu kontrollieren - und gegebenenfalls die monatlichen Abschlagszahlungen anzupassen. Ebenso gilt dies für die Nutzerinnen und Nutzer von Wärmespeicher- oder Wärmepumpenstrom.
Hintergrund: Während in den vergangenen Jahren schon im April sommerliche Temperaturen von 25 Grad und mehr herrschten, geizte das Jahr 2021 bis Anfang Juni mit Wärme. Wenn die Wärme in der Wohnung dann aus der Heizung kommt, hat das Folgen: „Zahlreiche Kunden berichten in Gesprächen von deutlich höheren Verbräuchen bei Gas oder Wärmepumpen- sowie Wärmespeicherstrom“, weiß HE-Vertriebsleiter Steffen Klauke. In vielen Fällen wurde bereits im Mai der Gasverbrauch für das komplette Vorjahr 2020 übertroffen. Die Jahre 2018 bis 2020 waren deutlich wärmer als gewohnt - das hat im Normalfall den Heizenergie-Verbrauch in privaten Haushalten sinken lassen. In diesem Jahr nun scheint das Wetter-Pendel in die andere Richtung auszuschlagen - und der Verbrauch an Heizenergie zieht spürbar an.
Deshalb rät die HE ihren Kundinnen und Kunden, immer mal wieder einen Blick auf den entsprechenden Zähler zu werfen und den Verbrauch seit Jahresbeginn mit dem Vorjahresverbrauch abzugleichen. „Die entsprechenden Zahlen findet man auf der Jahresverbrauchsabrechnung für 2020, die unsere Kundinnen und Kunden im Januar erhalten haben“, so Steffen Klauke. Sollte der Verbrauch deutlich höher liegen als im Vorjahr, haben die Betroffenen die Möglichkeit, ihre monatlichen Abschlagszahlungen anzupassen. Der Vorteil: „Auf diese Weise werden die Mehrbelastungen verteilt und kommen nicht auf einen Schlag mit der Jahresverbrauchsabrechnung“, erläutert Klauke.
Die monatlichen Abschlagszahlungen können Kundinnen und Kunden der HE am einfachsten online im Serviceportal auf der Homepage www.hochauerlandenergie.de ändern. Selbstverständlich kann man auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt mit dem Team der HE-Kundencenter aufnehmen - oder telefonisch unter 02904/71280-12 während der üblichen Öffnungszeiten.
Übrigens: Auch beim Stromzähler lohnt sich eine regelmäßige Kontrolle. „Wenn - etwa durch Home-Office oder Distanzunterricht in Schulen - die Menschen mehr Zeit zu Hause verbringen, kann das auch Auswirkungen auf den Stromverbrauch haben“, weiß Steffen Klauke: „Wer beim Energieverbrauch die laufenden Kosten im Blick behält und Abschlagszahlungen anpasst, vermeidet unliebsame Überraschungen bei der Jahresverbrauchsabrechnung.“ Für weitere Infos steht das Team der HochsauerlandEnergie GmbH unter den üblichen Kontaktmöglichkeiten bereit.

gasverbrauch2
Ein Blick auf den Gaszähler und die letzte Abrechnung zeigt, ob der monatliche Abschlag aktuell ausreichend ist.
Foto: HochsauerlandEnergie

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram