"Heroes of Rock" begeisterten 1200 Musikfans

 heroes0195.jpg

Dicht gedrängt ließ sich am vergangenen Samstag, 12. Januar, das  Publikum in der Olsberger Konzerthalle von den Tribute- und Cover-Bands "Still Collins", "Mayqueen" und "Dirty Deeds" (Foto) in Stimmung bringen. Charismatisch und mit einer zum Verwechseln ähnlichen Stimme heizte bereits der Frontmann von "Still Collins" die Party an.

Mit "Sudio", "Against all odds" oder "You can't hurry love" war die Band ganz nah dran am Original Phil Collins, ließ aber natürlich auch die Hits aus Genesis-Tagen nicht aus (Foto unten).

Freddy Mercury ersetzen zu wollen, ist dagegen so gut wie unmöglich. Und doch meisterten die Jungs von "Mayqueen" ihre Aufgabe souverän. "I want to break free", "Radio Ga Ga" und "I was born to love you" trafen dann doch den Nerv der Fans.

Richtig "was auf die Ohren" gab es dann schließlich von der AC DC-Coverband "Dirty Deeds", die sich noch schnell ihren eigenen Background-Chor auf die Bühne holte. Nach sechs Stunden erstklassiger Rockparty waren sich dann auch die Veranstalter der Konzerthalle einig: eine Neuauflage ist durchaus drin!

heroes0160.jpg


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram