Ostergruß 2020 von Bürgermeister Wolfgang Fischer

BmFischer20Liebe Bürgerinnen und Bürger,
vor uns liegt ein Osterfest, das sich ganz erheblich von denen der vergangenen Jahre unterscheidet. Festliche Ostergottesdienste wird es in unseren Kirchen nicht geben; ebenso wenig wie Osterfeuer - in den so genannten „normalen Zeiten“ ein beliebter Treffpunkt für ganze Dorfgemeinschaften. Ein Osterspaziergang darf nur mit maximal zwei Personen stattfinden; Besuche bei Freunden oder Verwandten sollten möglichst unterbleiben, um niemanden der Gefahr einer Corona-Infektion auszusetzen – und natürlich auch, um sich nicht selbst zu infizieren.
Schlimme Zeiten? Im Vergleich zu den Jahren, die hinter uns liegen, bestimmt. Dennoch denke ich, dass weder solche Vergleiche noch ein solches Denken uns weiterbringen. Persönlich finde ich die Bezeichnung „herausfordernde Zeiten“ passender. Denn schließlich sind wir alle gefordert, andere Menschen und uns selbst zu schützen, unseren Beitrag zu leisten, um Infektionsketten zu unterbrechen und nach Möglichkeit auch noch Menschen zu helfen, die besonders vor einer Infektion geschützt werden müssen.
Auch dazu ist in den vergangenen Wochen viel passiert. In unseren Orten haben sich zahlreiche Vereine und Initiativen gefunden, die älteren Menschen oder Personen mit Vorerkrankung beim Einkauf und anderen Dingen des Alltags unterstützen. Stellvertretend für alle möchte ich die Initiative „Olsberg hält zusammen“ nennen. Die Aktiven haben sich Unterstützung für Menschen auf die Fahnen geschrieben, die sonst Kundinnen und Kunden des Olsberger Warenkorbs sind. Hier helfen Bürger anderen Bürgern aus echten Notsituationen – das beeindruckt und berührt mich.
Allen Menschen, die sich für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger engagieren, möchte ich ein herzliches Dankeschön sagen. Sie leisten einen enorm wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt in unserer Stadt. Das gleiche gilt für Mediziner, medizinisches Personal, aber auch an alle Verkäuferinnen und Verkäufer in Supermärkten, Bäckereien, Metzgereien und auf dem Wochenmarkt, an die Verkehrsbetriebe und alle, die dafür sorgen, dass die Versorgung stets gewährleistet ist. Alle diese Menschen haben verdient, dass man ihnen mit Respekt begegnet.
Was mir ebenfalls wichtig ist: Das Team unserer Stadt Olsberg ist nach wie vor für Sie, die Bürgerinnen und Bürger, da. Auch wenn das Rathaus für den Besucherverkehr geschlossen ist, wird hier von meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine engagierte Arbeit geleistet, um Regelungen für den Infektionsschutz zu finden und Lösungen umzusetzen. Auch dafür möchte ich dem Team der Stadt Olsberg Danke sagen.
Für die heimische Wirtschaft und die Arbeitnehmer ist das Corona-Virus eine Herausforderung. Bund und Land reagieren mit einem nie dagewesenen Paket an Hilfsmaßnahmen. Wichtig ist, dass diese Hilfsmaßnahmen auch dort ankommen, wo sie nötig sind. Infos für Unternehmen gibt es unter www.olsberg.de auf unserer Homepage.
Auch, wenn uns nach wie vor beunruhigende Mitteilungen über Erkrankungen und sogar Todesfälle erreichen, die niemanden von uns kalt lassen: Mein Eindruck ist, dass die Maßnahmen von Ländern und Bund allmählich greifen und die Zahl der Neuinfektionen in eine Richtung geht, die angestrebt wird. Das bedeutet allerdings keineswegs, dass es eine Entwarnung geben kann. Damit wir die Pandemie nachhaltig in den Griff bekommen, ist jeder Einzelne von uns wichtig. Es kommt auf unser aller Verhalten an. Halten wir Abstand, achten wir auf eine gute Handhygiene, finden wir Möglichkeiten, auch ohne persönliches Zusammensein Kontakte zu pflegen und anderen Menschen zu zeigen, dass sie uns wichtig sind. Deshalb möchte ich Sie eindringlich bitten, auch an den kommenden Ostertagen die Vorgaben des Kontaktverbotes und des persönlichen Verhaltens zu beachten. Sie schützen damit sich selbst, Ihre Familien und Freunde, letztlich auch unsere Stadt.
Für Christen ist Ostern das höchste Fest, mit dem der Auferstehung Christi gedacht wird. Ostern verbindet sich deshalb mit einer zentralen Eigenschaft: Hoffnung. Auch ich habe Hoffnung, dass wir – bei allen Herausforderungen – die aktuelle Krise meistern werden. Für diese Hoffnung allerdings müssen wir auch etwas tun: Uns und andere schützen, uns verantwortlich verhalten und alle Möglichkeiten nutzen, um Infektionsketten zu unterbrechen. Es ist in diesem Jahr ein anderes Osterfest – aber es ist eines, an dem wir eine Menge für unsere Mitmenschen tun können.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes Osterfest, eine gute Zeit mit Ihren Familien – und ebenso die Kraft, die aktuellen Herausforderungen gemeinsam anzugehen.
Ihr
Wolfgang Fischer
Bürgermeister

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram