Neue Initiative: „Olsberg hält zusammen“

P OlsbergHaeltZusammenDer Corona-Virus stellt Leben und Alltag der Menschen vor massive Veränderungen – und Herausforderungen. Besonders betroffen sind Bürgerinnen und Bürger, die Unterstützung benötigen. Ein Beispiel dafür sind Menschen, denen das Geld für einen „normalen“ Lebensmitteleinkauf fehlt. Für sie soll es jetzt in der Stadt Olsberg ein neues Angebot geben.
„Olsberg hält zusammen“ heißt die Initiative, die dort einspringen möchte, wo eine Versorgung mit Lebensmitteln nicht sichergestellt ist. Hintergrund: Mit der Ausbreitung des Corona-Virus musste auch der „Olsberger Warenkorb“ seine Arbeit vorläufig einstellen. Ein bitterer, aber notwendiger Schritt, wie Uli Schilling vom Caritasverband Brilon, dem Träger des Warenkorbs, weiß: „Viele der ehrenamtlichen Helfer, die sich hier engagieren, sind selber in einem Alter, in dem sie vor einer Corona-Infektion besonders geschützt werden müssen.“
Allerdings: Insbesondere für Menschen, die auf die Arbeit des Warenkorbs angewiesen sind, ist der Wegfall ein echtes Problem. Hier will die Initiative „Olsberg hält zusammen“ ansetzen, die von engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie dem Caritasverband Brilon getragen wird. Auch Olsbergs  Bürgermeister Wolfgang Fischer unterstützt das Vorhaben. Das einfache Grundprinzip: Bürgerinnen und Bürger, die etwas für ihre Mitmenschen tun möchten, die auf Unterstützung beim Lebensmittel-Einkauf angewiesen sind, können Geld spenden. Diese Spenden werden dann in Einkaufsgutscheine für Kundinnen und Kunden des Warenkorbs umgewandelt.
„Wir sind überzeugt, dass viele Mitbürger aus Olsberg bereit sind, etwas von ihrem Mehr abzugeben, damit Andere dringend benötigte Unterstützung bekommen können“, sagen die Initiatoren. Noch vor Ostern sollen den Warenkorb-Kunden Gutscheine für Lebensmittel übergeben werden. Neben diesen zweckgebundenen und lebensnotwendigen Gutscheinen soll zudem über Spenden die Möglichkeit geschaffen werden, mit Gutscheinen der Fachwelt Olsberg ein zusätzliches Geschenk zu machen. „Mit einer Spende hilft man also nicht nur direkt den unterstützungsbedürftigen Menschen, sondern auch dem örtlichen Einzelhandel“, unterstreicht Bürgermeister Wolfgang Fischer. Die Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Brilon garantiert dabei, dass die Unterstützung direkt dort ankommt, wo sie benötigt wird. Wolfgang Fischer: „So gelingt es uns mit vereinten Kräften, noch vor Ostern echte Hilfe zu leisten.“
Geldspenden sind schon jetzt möglich auf das Konto des Warenkorbs Olsberg bei der Volksbank Sauerland (IBAN: DE91 4666 0022 5100 3543 05; BIC: GENODEM1NEH). Wichtig: Als Verwendungszweck muss „Olsberg hält zusammen“ angegeben werden. Wer eine Spendenbescheinigung benötigt, kann sie per E-Mail unter Angabe von Name, Adresse, Spendenbetrag und Spendendatum unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.
Es sei richtig und wichtig, in der aktuellen Situation auch Hilfe in der allernächsten Umgebung anzubieten, unterstreichen die Initiatoren: „Viele Vereine und ehrenamtlich Tätige sind hier schon aktiv und zeigen, dass Solidarität nicht nur ein Wort ist, sondern dass man diese auch hier in Olsberg spüren kann.“
Neben den Kunden des Warenkorbs sollen auch weitere Bürgerinnen und Bürger, die aktuell in eine finanzielle Notsituation geraten oder generell finanziell nicht gut gestellt sind, von der Aktion profitieren. „Darum zögern Sie nicht und melden Sie sich bei einer der Ansprechpartnerinnen des Warenkorbs“, ermutigen die Initiatoren, „wir können nur helfen, wenn wir wissen, wo Hilfe benötigt wird.“ Ansprechpartnerinnen sind Gemeindereferentin Gabi Hennecke (Tel. 02962 / 1651; Dienstag 09.30 bis 11.30 Uhr und Donnerstag 16 bis 18 Uhr) und Maria-Theresia Kupitz (Allgemeine soziale Beratung der Caritas Brilon, Tel. 02961 / 971927 oder 97190).
Der Warenkorb und die Initiative „Olsberg hält zusammen“ werden alles tun, damit möglichst viele durch die Aktion kurzfristig und unbürokratisch im Rahmen der Einzelfallhilfe unterstützt werden können. Weitere Informationen zu dem Projekt „Olsberg hält zusammen“ finden Interessierte außerdem auf der Homepage der Stadt Olsberg unter www.olsberg.de sowie unter www.facebook.com/olsberghaeltzusammen auf Facebook.

P Warenkorb
Foto: Sabine Vollmer

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram