VHS Gebäude in Brilon erstrahlt in neuem Glanz

Brilon. Lange war das Gebäude der Volkshochschule in Brilon unscheinbar und auf den ersten Blick schwer zu finden. VHS Leiter Michael Klaucke wollte dem ein Ende setzen. Zusammen mit Dagmar Göbel, die für das Gebäudemanagement der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten zuständig ist, wurde ein Konzept entwickelt.
„Das Gebäude gehört schon lange der Volksbank, da war es natürlich klar, dass wir Frau Göbel fragen was sie davon hält unser Volkshochschul-Gebäude neu zu gestalten“, betont Michael Klaucke. Gemeinsam mit einer Verantwortlichen aus dem Marketing wurde die Graffiti Idee ins Leben gerufen. „Unsere Kollegin kennt die Arbeit von Henning Feil sehr gut, sie hat ihn direkt für eine Zusammenarbeit vorgeschlagen. Natürlich haben wir dann mit Henning Marten Feil Kontakt aufgenommen“, so Dagmar Göbel. Nach einigen Entwürfen einigten sich alle Parteien auf eine bunt gestaltete Wand, die definitiv ein Hingucker und eine Bereicherung für Brilon ist.
Nur wenige Wochen brauchte der Künstler, um die Wand vollkommen zu verändern. Ein Volksbank-Zeichen schmückt diese jetzt genauso wie ein VHS Zeichen, der Schriftzug „#Brilon“ und viele weitere Highlights.

VHS VOBA2
(von links) Dagmar Göbel (Leitung Gebäudemanagement Volksbank), Ferdinand Klink (Leiter Marktgebiet Brilon Volksbank), Künstler Henning Feil und Michael Klaucke (Leiter VHS) freuen sich über die neu gestaltete Wand
Foto: Edith Kunz

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram