Camino del Norte – Der spanische Küstenjakobsweg

Eine der unbekannteren Strecken, der Küstenweg “Camino del Norte”, steht am 24. Oktober im Focus einer Foto- und Videopräsentation im Kolpinghaus in Brilon. Spätestens seit Hape Kerkelings Bestseller “Ich bin dann mal weg” kennen auch in Deutschland viele Menschen den Jakobsweg. Was aber nur wenige wissen: Es gibt nicht nur einen Jakobsweg, sondern ganz viele Caminos.
Während zwei Drittel aller Pilger den bekanntesten aller Jakobswege, den “Camino Francés” gehen, führt der deutlich weniger frequentierte Küstenweg von Irun im Baskenland, seinem Namen entsprechend, an der Nordküste Spaniens entlang zum berühmten Wallfahrtsort Santiago de Compostela. Tolle Ausblicke auf den Atlantik, kleine Fischerdörfer und schöne Strandabschnitte wechseln sich hier mit bergigen Wegen durch Wälder und Wiesen ab. Der bisweilen anstrengende, aber landschaftlich wunderschöne Weg führt aber auch durch spannende Städte wie San Sebastian und Bilbao. Ab Oviedo geht es dann weiter auf dem “Camino Primitivo”, der als der anspruchsvollste aller Jakobswege gilt. Viele Höhenmeter und ein ständiges Auf und Ab begleiten den Pilger auf seinem Weg nach Santiago de Compostela.
Alle Interessierten, besonders auch Nichtmitglieder, sind zu dieser Veranstaltung der Sektion Hochsauerland des Deutschen Alpenvereins herzlich eingeladen. Der Vortrag von Jürgen Müller aus Warstein am 24. Oktober 2019 beginnt um 20:00 Uhr im Kolpinghaus in Brilon, Derkere Straße 3. Der Eintritt ist frei.

Kueste Compostela

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram