A46-Run: Shuttlebusse ab 9 Uhr unterwegs

Bestwig. Ein besonderes und einmaliges Lauf-Erlebnis auf einer Strecke, auf die in der Gemeinde Bestwig die Menschen über 40 Jahre gewartet haben: Der A46-Run am Sonntag, 29 September 2019, wird in diesem Jahr das größte Laufsport-Event in der Region.
Rund 2.200 kleine und große Läuferinnen und Läufer haben sich angemeldet. Damit sind die verschiedenen Läufe der Veranstaltung restlos ausgebucht; Nachmeldungen sind weder online noch am Veranstaltungstag möglich.
Um die Aktiven an die Strecke zu bringen, hat die Veranstaltergemeinschaft aus den heimischen Sportvereinen TuS Nuttlar, TuS Valmetal, TuS Velmede-Bestwig und TV Germania Ostwig ein umfangreiches Park- und Shuttle-Konzept ausgearbeitet. Bei der Anreise mit dem Auto werden den Sportlerinnen und Sportler von einem Ordnungsdienst verschiedene Parkplätzen in Bestwig und Velmede zugewiesen. Von dort geht es dann per Shuttle-Bus zur Autobahn. Die Shuttle-Busse fahren am Veranstaltungstag ab 9.00 Uhr im Abstand von wenigen Minuten den Parkplatz der Firma Tital in Velmede, den Bahnhofsvorplatz in Bestwig sowie die Haltestellen Schulzentrum und Alfert an, um dort die Laufsportler aufzunehmen. Ortsunkundigen wird vom Ordnungsdienst bei Bedarf gern der Weg zur nächsten Haltestelle gezeigt.
Für den Rückweg nach der Veranstaltung bietet der TuS Nuttlar gegen 16 Uhr geführte Wanderungen über die Talbrücke Nuttlar bis zurück in den Ort an. Die 7 Kilometer lange Wanderung führt über den Autobahn-Zubringer über Ostwig und den Dümel nach Nuttlar. Die kürzere, 4 Kilometer lange Variante gehrt über die Königstraße bis zur Nuttlarer St.-Anna-Kirche.
Weitere Hinweise und Informationen finden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie weitere Interessierte unter www.a46-run.de im Internet.

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram