Lehrer des Hochsauerlandkreises erkunden das Nationale Naturmonument

Bruchhausen. Lehrer aus dem ganzen Hochsauerlandkreis trotzen am vergangenen Dienstag dem Regenwetter und waren gut gelaunt an den Bruchhauser Steinen in Olsberg unterwegs. Auf Einladung von Schulamtsleiterin Martina Nolte und Stiftungspräsident Hubertus Freiherr von Fürstenberg, machten sie sich ein Bild vom ganz neu gestalteten Info-Center, dem Portal zum Stiftungsgebiet der Bruchhauser Steine. Nicht nur Informationen warten dort auf die jungen Besucher, sondern auch tolle Möglichkeiten zum Mitmachen und Selbermachen.
Die eigentliche Attraktion für Kinder und Jugendliche ist aber der Aufstieg zum Nationalen Naturmonument selbst. Schon beim halbstündigen Aufstieg auf den Istenberg, wird das gewaltige Ausmaß der vier fantastischen Vulkanfelsen deutlich. Ein erfahrener Führer ist immer dabei und hat für jedes Alter die passenden Geschichten parat. Beim Aufstieg auf den Feldstein mit 756 m Höhe staunen Grundschulkinder und Berufsschüler gleichermaßen. Die Aussicht ist atemberaubend. „An klaren Tagen sieht man weit über das Sauerland bis hin zum Teutoburger Wald“, erklärte Freiherr von Fürstenberg den interessierten Lehrerinnen und Lehrern. „Der Langenberg als höchster Berg Nordrheinwestfalens ist bei fast jedem Wetter gut zu erkennen und – ganz wichtig für die jungen Besucher – das Riesengrad des Freizeitparks Fort Fun.“ An der Falkenwacht gibt es altersentsprechend präsentierte Informationen über den Wanderfalken. Er brütet zurzeit auf dem Bornstein, dem mit 92 m höchstem der vier Porphyr-Giganten. Was viele noch nicht wissen: Der Wanderfalke ist das schnellste Lebewesen der Welt.
„Ich bin sicher, dass die ein oder andere Klasse die Bruchhauser Steine im Rahmen eines Klassenausflugs ansteuern wird“, freute sich Martina Nolte über die rege Teilnahme an dieser Exkursion. „Frei nach dem Motto: raus aus der Schule, rein in die Natur.  Ziel meiner Einladung ist es, die Heimatregion Wert zu schätzen und die regionale Identität zu
stärken“, so die Schulamtsleiterin.
Schulkassen jedes Jahrgangs haben die Möglichkeit, die Bruchhauser Steine im Rahmen eines Schulausflugs oder Wandertags zu besuchen. Im Preis von pauschal 75,- € sind die Eintritte für alle Schülerinnen und Schüler, sowie die für die Lehrkräfte und Begleitpersonen enthalten. Ebenso ist die Parkgebühr für einen Bus und eine sachkundige Führung schon in diesem Preis mit drin. Je nach Wetter, Zeitplan und Konstitution der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auch die Auffahrt bis zum oberen Parkplatz unweit des Feldsteins möglich. Klassen, die sich mehr bewegen möchten, verbinden den Besuch der Bruchhauser Steine gerne mit einer Wanderung auf dem Rothaarsteig oder durch das Naturschutzgebiet Schmalah zum Silbersee mitten im Wald.
Anmeldung und Beratung unter 02962-97670. Weitere Informationen zu den Bruchhauser Steinen gibt es unter www.stiftung-bruchhauser-steine.de

Schulamt2
Lehrer und Lehrerinnen des Hochsauerlandkreises unternahmen auf Einladung von Schulamtsleiterin Martina Nolte (5.v.l.) und Stiftungspräsident Hubertus Freiherr von Fürstenberg (r.) eine Exkursion an den Bruchhauser Steinen
Foto: Jutta Maas

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram