Das neue Programmheft „Brilon Kultour 2019/2020“

Brilon. „Kultur ist Lebenslust und Lebensfreude. Für die Saison 2019/20 haben die Briloner Kulturschaffenden wieder ein buntes und vielfältiges Programm zusammengestellt“, freute sich Bürgermeister Dr. Christof Bartsch bei der Vorstellung der neuen Broschüre „Brilon Kultour“. 113 Veranstaltungen sind in dem vollgepackten 180 Seiten starken Programmheft mit allen wesentlichen Informationen zu finden – wobei „Brilon natürlich“ mit seinen105 Einzelveranstaltungen nur als ein einziger Programmpunkt gezählt wird.
In Brilon wird es in der kommenden Saison viel zu feiern geben. Die Stadt wird 800 Jahre alt und die Hansetage sind vom 4. bis 7. Juni 2020. Das Programm für diese großen Events ist nicht in der Broschüre, sondern wird nochmal extra vorgestellt.
Aufgeführt sind aber wieder Veranstaltungen des Briloner Kulturbüros, des Besucherrings, von Kulibri, der Stadtbibliothek und des Museums Haus Hövener. „Das Kulturbüro ist nur ein Rad von den ganzen Kulturschaffenden Brilons. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit“, so Thomas Mester, Leiter von „Brilon Kultour“, und wies bereits darauf hin, dass anstehende Veranstaltungen für die Saison 2020/21 frühzeitig beim Kulturbüro gemeldet werden können. Das Jugendtheaterstück „Funny girl“am 22. April 2020 im Bürgerzentrum Kolpinghaus hat es nicht mehr ins Programmheft geschafft. Und auch für den Bildhauerworkshop mit Johannes Dröge an der Hiebammen-Hütte (6. bis 10. Juni) und für die Ausstellung von Peter Caspary im Haus Hövener am 23. August (beides vom Kunstverein initiiert) war es zu spät.
Zu den ersten Veranstaltungen der kommenden Saison gehört die After-Work-Party „Sommer Samba“ mit Latin-Caribbean-Jazz am Mittwoch, 5. Juni, im Garten des Museums Haus Hövener. Musikalisch wird es auch beim Briloner Musiksommer vom 11. Juli bis 2. August. „Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr gibt es wieder ein Special mit DJs für die jüngere Generation“, verriet Thomas Mester. „An diesem Abend darf ausnahmsweise bis 23 Uhr gespielt werden.“ Außerdem dürfen sich die Musikliebhaber auf eine Michael Jackson-Tribute-Show und auf die ehemalige Luxuslärm-Sängerin Jini Meyer mit Band freuen.
Die Reihe „Kultur im Krankenhaus“ ist ab diesem Jahr in der Evangelischen Kirche und heißt jetzt „Musik am Mittwoch“. Einen neuen Austragungsort haben die Initiatoren Ute Hachmann, Leiterin der Stadtbibliothek, und Thomas Mester auch für die Briloner Kleinkunsttage gefunden, die nach drei Jahren im Bahnhof Blau umziehen müssen. Mit einem „Kulturzug“ geht es im nächsten Jahr zum Waldbahnhof Brilon-Wald und wieder zurück. Zum Testen der neuen Örtlichkeit gibt im aber erstmal nur zwei Kleinkunsttage.
Die Stadtbibliothek ist mit ihrem Dauerbrenner, dem „Bilderbuchkino“ ebenfalls im Heft vertreten. „Das Bilderbuchkino gab es schon bevor ich bei der Stadtbibliothek angefangen habe“, erinnert sich Ute Hachmann. „In den letzten Jahren erlebt es eine absolute Renaissance. 40 bis 50 Kinder kommen jedes Mal nur zum Zuschauen. Für das anschließende Basteln ist eine Anmeldung erforderlich.“
Weitere Highlights
Weitere Highlights im Kulturprogramm sind die Comedy Veranstaltungen „Jump“ am 6. März 2020 und das Soloprogramm „Schwer verrückt“ von Markus Maria Profitlich am 16. Mai 2020 (beide von Kulibri veranstaltet). Der Besucherring startet musikalisch mit der Gala „Mix Tape“ (am 20. September) in die Saison und beendet sie mit dem Musical „Kleiner Horrorladen“ (am 10. Mai 2020). Das Kulturbüro holt zum dritten Mal Carl Carlton, Gitarrist von Peter Maffay und Udo Lindenberg (11. Oktober), sowie den bekannten Sänger Laith Al-Deen (6. Dezember) nach Brilon.
Von den ganzen Ausstellungen im Haus Hövener liegt dem wissenschaftlichen Mitarbeiter des Museums, Carsten Schlömer, die Wanderausstellung „Der Deutsche Bundestag“ besonders am Herzen: „Die Ausstellung ist nur fünf Tage in Brilon, wird aber intensiv bespielt von pädagogischen Mitarbeitern des Bundestages begleitet.“
Für die Kinder kommt der Zirkus Zapp Zarap vom 17. bis 20. Juli nach Brilon. „Leider haben wir in diesem Jahr kein Zelt mehr bekommen. Bevor wir den Zirkus jedoch absagen müssen, haben wir uns entschlossen, ihn ins Kolpinghaus zu holen“, so Thomas Mester. Das pädagogische Zirkusprojekt ist mit 50 teilnehmenden Kindern schon ausgebucht. Es gibt sogar eine Warteliste.
Alle Veranstaltungen in Brilon sind ab sofort auch auf der neuen Homepage des Kulturbüros www.brilon-kultur.de zu finden.
Die Broschüren liegen ab sofort an allen bekannten Stellen aus, unter anderem in den beiden Briloner Buchhandlungen sowie natürlich im Rathaus, bei der BWT und in der Briloner Redaktion des SauerlandKurier.

Kultour2
Die Briloner Kulturschaffenden präsentierten zusammen mit Bürgermeister Dr. Christof Bartsch (Mitte) das neue Programmheft „Brilon Kultour 2019/2020“.
Foto: Stefanie Reinelt

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram