Arbeitsagentur und Kolping schaffen neue berufliche Perspektiven

Die Kolping-Bildungszentren führen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur erfolgreich die Maßnahme zur Umschulung zum Industriemechaniker durch. Olsberg. Hochsauerlandkreis. Vor eineinhalb Jahren sahen die beruflichen Perspektiven von Christian Strake nicht rosig aus:
Nach seiner Ausbildung zum Straßenwärter wurde er nicht übernommen und hat von da an bei mehreren Zeitarbeitsfirmen gearbeitet. Schließlich fiel er nach einem befristeten Arbeitsvertrag in die Arbeitslosigkeit. Die Beratung der Arbeitsagentur öffnete ihm dann eine neue berufliche Perspektive: Eine Umschulung zum Industriemechaniker.
Heute kann Herr Strake positiv in die Zukunft blicken: Er wird im Sommer d.J. seine Umschulung zum Industriemechaniker abschließen. Die Prüfung ist zwar noch nicht bestanden, aber er wird gut vorbereitet und geht zielstrebig seinen Weg.
„C.Strake ist einer von sieben Umschülern/Innen die wir derzeit in unserem Ausbildungs- und Trainingszentrum auf den Beruf des Industriemechanikers vorbereiten. Flexibilität und die Bereitschaft zur Fortbildung und Qualifikation sind erforderlich um in schwierigen Lebenslagen nicht in die Arbeitslosigkeit abzurutschen. Hier können Umschlungen helfen, um sich auf eine neue, qualifizierte Tätigkeit vorzubereiten! Durch die im neuen Umschulungsprogramm vorgeschalteten Teilqualifikationen, werden bereits Bausteine für den Berufsabschluss vermittelt. “, so umschreibt der Standortleiter des Kolping-Trainingszentrums in Olsberg, Herbert Milisavljevic, das neu aufgelegte Umschulungsprogramm zum Industriemechaniker oder zur Fachkraft Metalltechnik.
Der Erfolg von Christian Strake bestätigt auch die Arbeit von Michaela Berkenkopf, Leiterin der Arbeitsagentur Olsberg. „Wir haben derzeit einen sehr guten und aufnahmebereiten Arbeitsmarkt und unsere heimische Wirtschaft, gerade die metallverarbeitenden Betriebe, sucht ständig gut ausgebildete Fachkräfte wie Christian Strake. Durch eine Umschulung können sich berechtigte Personen auf die neuen Anforderungen in diesem Berufsfeld qualifizieren und so eine neue berufliche Perspektive für sich finden!“, erläutert Michaela Berkenkopf. Diese Umschulungen dauern ca. zwei Jahre und enden mit einer Facharbeiterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Die fachlich-theoretische und praktische Ausbildung übernimmt dabei der Bildungsträger. Die Kosten trägt die Agentur für Arbeit. „In den letzten Jahren konnten wir alle Absolventen dieser Umschulung sofort in ein Arbeitsverhältnis vermitteln!“, freut sich Katharina Kipka, als Arbeitsvermittlerin und Maßnahmebetreuerin, und ist sich sicher, dass der Arbeitsmarkt auch zukünftig diese qualifizierten Facharbeiter aufnehmen wird.
Einstiegstermine sind für April, Juni, August und September 2019 vorgesehen. Sie haben Interesse? Bitte setzen Sie sich mit Ihrem/Ihrer Arbeitsvermittler/in in Verbindung oder vereinbaren Sie einen Termin unter 0800 4 5555 00. Bei Vorliegen der Voraussetzungen erhalten Sie von Ihrer Agentur für Arbeit oder Ihrem Jobcenter einen Bildungsgutschein.

Umschulung2

Foto von rechts: Katharina Kipka, Arbeitsagentur Olsberg und Herbert Milisavljevic, Kolping-Standortleitung Olsberg im Ausbildungs- und Trainingszentrum Olsberg


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram