NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach trägt sich ins Ehrenbuch der Stadt Olsberg ein

Ehrenbuch2 thumb„Zuwachs“ im Ehrenbuch der Stadt Olsberg: Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, trug sich jetzt während eines Besuches im Zentrum Holz in das „Who's Who“ der prominenten Gäste der Stadt Olsberg ein. Der Ort hatte dabei durchaus Symbolcharakter:
Das Zentrum Holz bietet unter anderem umfassende Dienstleistungen und Beratung rund um Holz als Baustoff – in den Verantwortungsbereich Ina Scharrenbachs als NRW-Ministerin fällt auch das Bauen.
Zu Gast in Olsberg war Ina Scharrenbach auf Einladung des CDU-Stadtverbands. In einer öffentlichen Veranstaltung erläuterte die Ministerin vor mehr als 70 Ehrenamtlern aus dem gesamten Stadtgebiet, welche Fördermöglichkeiten es für Projekte rund um das Thema Heimat gibt. Insbesondere verwies sie dabei auf den „Heimatscheck NRW“ – er bietet die Chance, für entsprechende Vorhaben auf unkomplizierte Weise Fördermittel in Höhe von bis zu 2000 Euro zu beantragen. Weitere Informationen und Online-Förderanträge gibt es auch unter www.heimatfoerderung.nrw im Internet.

Ehrenbuch2
NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach, hier „eingerahmt“ von Bürgermeister Wolfgang Fischer (re.) und Landtagsabgeordnetem Matthias Kerkhoff, trug sich in das Ehrenbuch der Stadt Olsberg ein. Mit dabei (v.li.): Ingomar Schennen, Hiltrud Schmidt und Kathrin Rösen.
Foto: Stadt Olsberg

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram