Junge Union Assinghausen gewinnt 2. Olsberger Ehrenamtscup 2018

Ehrencup1 thumbWas für ein Spektakel am 08.12.2018 in der Olsberger Ballspielhalle! Zum zweiten Mal fand, nach 2017, der Olsberger Ehrenamtscup in der Ballspielhalle Olsberg statt. Das Hallenfußball Turnier welches von der Kolpingjugend Bigge organisiert wird, konnte sich in diesem Jahr über Zuwachs bei den Vereinen freuen und somit 12 motivierte ehrenamtliche Vereine aus dem Stadtgebiet Olsberg begrüßen.
Ziel des Turniers ist es, dass sich das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Vereine des Stadtverbandes stärkt und das Ehrenamt gewürdigt wird. Auch in diesem Jahr begleitete wieder Bürgermeister Wolfgang Fischer das Turnier als Schirmherr und bedankte sich bei allen Vereinen recht herzlich für ihr Engagement. Die Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“, mit der Vorsitzenden Christina Evers, spendierte den siegreichen Vereinen auf den ersten Plätzen jeweils wieder Preisgelder im Gesamtwert von 600€.
Doch fangen wir von vorne an. Nachdem im letzten Jahr bereits 10 Vereine teilgenommen hatten, kamen in diesem Jahr sogar 12 Vereine aus dem Stadtgebiet Olsberg zusammen. Dieser große Andrang brachte auch direkt 3 große Veränderungen innerhalb des Turniers mit sich. Erstmalig gab es eine eigene „Turnier-App“ mit der alle Teilnehmer und Zuschauer auf ihren Smartphones sich über alle Zwischenstände und Platzierungen informieren konnten. Ebenfalls neu wurde eine Live Auslosung vor Ort eingeführt. Alle 12 Vereine bekamen eine eigene Los Kugel zugewiesen, welche vor Ort dann den beiden Gruppen 1 und 2 zugelost wurden. Bevor es aber zur Auslosung kam wurde auch noch der nagelneue 70cm große „Wanderpokal“ für den Sieger des Turniers vorgestellt.
Nach der Auslosung stand fest, dass Gruppe 1 aus der Jungen Union Bigge-Olsberg, der KLJB Bruchhausen, den TSV Leichtathleten, den TSV Handballern, dem Löschzug Bigge-Olsberg und der KJG Olsberg besteht. Gruppe 2 setzte sich aus der Jungen Union Assinghausen, der KLJB Elleringhausen, den TuS „Sportfreunden“ Gevelinghausen, dem Musikverein „Eintracht“ Olsberg, der Schützenbruderschaft Olsberg und dem Deutschen Roten Kreuz Olsberg zusammen.
Gespielt wurde jeweils 8 Minuten pro Gruppenspiel. Es entwickelte sich zu Anfang ein ausgeglichener Fight in allen Gruppen und eigentlich konnte sich niemand direkt als „Turnierfavorit“ herauskristallisieren. Die ebenfalls neu eingeführte „Blaue Karte“ sorgte direkt zum Turnierstart für hitzige Gemütslagen. Sie wurde ebenfalls neu eingeführt und bestraft einen Spieler im Sonderfall für seine „Unfähigkeit“. Wird diese gezogen, wird der Spieler mit einer Runde Bier für seine Mannschaftskollegen bestraft. Großchancen wurden im Minutentakt vergeben und die Halle wurde immer lauter: „Kehr Schiri das ist ne Blaue Karte!!“. Julius Hilbich von den Olsberger Schützen sicherte sich mit 3 blauen Karten direkt den Höchstpreis und auch Pascal Körner von der JU Assinghausen war ihm mit 2 blauen Karten dicht auf den Fersen. Im Interview am Spielfeldrand konnte Hilbich seine Eindrücke nur wie folgt ausdrücken: „Ja…mhh… woran hat es gelegen?“. JU Vorstand Körner hatte da bereits einen Schuldigen ausgemacht. „Ja es liegt hauptsächlich am Schiri, wir verstehen uns wohl nicht so… Ein Hund beißt sich nicht alleine… und Fußball ist wie Schach nur ohne Würfel…“
Von den jeweils 6 Teilnehmer aus jeder Gruppe kamen die ersten vier jeweils weiter. Die Überraschungen im Viertelfinale blieben jedoch aus und im Halbfinale standen sich die JU Assinghausen und die Leichtathleten des TSV Bigge-Olsberg gegenüber. Dort zog die JU mit einem klaren 3:0 in das Finale ein. Anders beim 2. Halbfinale, denn dort lieferten sich die Tus „Sportfreunde“ Gevelinghausen und die JU Bigge-Olsberg ein spannendes Duell, welches anschließend im Elfmeterschießen entschieden werden musste. Die Sportfreunde hatten hierbei am Ende das bessere Händchen und gingen mit 4:3 n.E. in das Finale. Im Spiel um Platz 3 siegten dann wiederum die TSV Leichtathleten und freuten sich über 100€ Preisgeld für ihre Vereinskasse. Im Finale siegte dann abschließend die Junge Union Assinghausen, welche sich über den neuen Pokal und 300€ Preisgeld freuen konnte. Trotz Niederlage im Finale, konnten sich aber auch die Sportfreunde Gevelinghausen über 200€ Preisgeld freuen.
Torschützenkönig wurde wie bereits im letzten Jahr Samuel Vorderwülbecke von den TSV Leichtathleten mit 12 Toren. Natürlich darf auch an diesem Tag nicht die beliebte Rote Laterne fehlen, diese ging in diesem Jahr an den Neuling des Deutschen Roten Kreuzes Olsberg.
Die Veranstalter der Kolpingjugend Bigge zeigten sich wieder einmal mehr als zufrieden: „Das Turnier war wieder ein riesiger Erfolg und wir freuen uns schon auf den Cup 2019. Alle Vereine von diesem Jahr wollen direkt wieder mitmachen. Vielleicht können wir dann aber auch einmal Vereine aus den fehlenden Stadtteilen animieren mit dabei zu sein“, so Organisator Felix Liesen von der Kolpingjugend Bigge.
Was am Ende bleibt ist wieder einmal die Tatsache, dass auch ein Ehrenamt für Spaß und Freude steht und alle ehrenamtlich Aktiven somit einen kleinen Dank für ihre Arbeit erhalten. An dieser Stelle sei noch ein Dank an alle Sponsoren, Vereine und Helfer gerichtet, die dieses Turnier möglich machen.
Der nächste Olsberger Ehrenamtscup 2019 soll am 30.11.2019 stattfinden.

Ehrencup4

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram