Vorentscheid "Der beste Chor im Westen 2018"

Abgestimmt1 thumbOlsberg/Hamm. „Ein ganz toller Tag“ liegt hinter dem Vokalensemble „Abgestimmt“. Die 12-köpfige Gesangsgruppe mit Sängerinnen aus Brilon und Olsberg nahm am Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ des WDR teil und schaffte es als einer von 20 Chören aus NRW in den Vorentscheid.
„Beim Wettbewerb in Hamm am vergangenen Samstag, 24.11.2018, traten insgesamt zehn Chöre mit unterschiedlichem Niveau und Größen von fünf bis 80 Mitgliedern auf, also schwierig zu vergleichen“, berichtet die Ensembleleiterin Steffi Henke von dem aufregenden Tag. „Es ist eine unglaublich tolle Erfahrung. Die vielen anderen Chöre, die tolle und super freundliche Organisation lassen uns hier so richtig in eine andere Welt eintauchen.“ 
Bereits nach der Probe in der Alfred-Fischer-Halle in Hamm am Freitag fühlten sich die Sängerinnen schon ein ganzes Stück entspannter als noch zu Beginn der Woche: Am Montag hatte die WDR Lokalzeit einen Beitrag über „Abgestimmt“ gedreht, in welchem sie auch eine Vorabbewertung durch einen Chorexperten bekamen: „Chancen weiterzukommen: 3 von 5 Punkten. Ihr habt eine viel größere Konkurrenz als beispielsweise ein Männerchor .“
Am Tag des Wettbewerbs fühlten sich die Sängerinnen „ein bisschen wie damals als Kind an Heiligabend vor der Bescherung“, eine kribbelige Mischung aus Vorfreude und Anspannung, alles in allem aber auf jeden Fall positiv und gut gelaunt, erinnert sich Steffi Henke.
Mit über 60 Leuten in einem großen Fanbus und Privatautos reisten die Sängerinnen an. Fähnchen, Puschel und Banner im Gepäck, waren die Fans auch bestens vorbereitet, ihren Chor lautstark anzufeuern. „Es war so ein tolles Gefühl, diesen Fanblock von der Bühne aus zu sehen und zu hören, eine schönere Unterstützung hätten wir uns nicht wünschen können.“ Mit dabei war neben Familie, Freunden und befreundeten Sängern und Tänzerinnen eine kleine Abordnung des MGVchen Velmede, die so auch gerne in Erinnerungen an ihre eigene Teilnahme schwelgen und das eine oder andere Gesicht wiedersehen konnten.
Mit einer außergewöhnlichen Version des Ärzte-Hits „Junge“ ging es für das Vokalensemble auf die große Bühne. „Bei diesem Arrangement konnten wir sehr viele Facetten in kurzer Zeit präsentieren“, so Steffi Henke weiter. Und auch die Jurybewertung war durchaus positiv: „Besonders Rolf Schmitz-Malburg vom Rundfunkchor des WDR und Jane Comerford, die Leadsängerin der Country-Band Texas Lightning, haben uns sehr gelobt, weil wir auch ohne Dirigenten den Beat gut gehalten haben.“ Nur Sänger und Moderator Giovanni Zarrella habe als kleinen Kritikpunkt geäußert, dass man den Frauen die Aufregung angemerkt habe. „Letztendlich glaube ich aber, dass wir stolz auf uns sein können.“
Bei der Verkündung, welche fünf Chöre es ins Halbfinale geschafft haben, war den Abgestimmt-Damen bereits klar, dass es eine „knappe Kiste“ werden würde. Wie sich die Sängerinnen auf der WDR-Bühne präsentiert haben und warum es zum Schluss nicht ganz für „Abgestimmt“ gereicht hat, können die Zuschauer am Freitag, 30. November, um 20.15 Uhr im WDR sehen.
Wer das Vokalensemble live erleben möchte, hat die Möglichkeit am kommenden Sonntag, 2. Dezember, um 13 Uhr auf dem Briloner Weihnachtsmarkt und beim Konzert am Sonntag, 17. Februar, um 20 Uhr im Kolpinghaus in Brilon,präsentiert von Kulibri.

Abgestimmt2
Mit einer außergewöhnlichen Version des Ärzte-Hits „Junge“ ging es für das Vokalensemble auf die große Bühne.
Foto: WDR

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram