Fußgängerunterführung und Aufzug am Bahnhof Olsberg freigegeben

Aufatmen für viele! 

 

Seit dem 29. Mai ist der barrierefreie Zugang zum Mittelbahnsteig des Olsberger Bahnhofs dank der neuen Fußgängerunterführung und eines behindertengerechten Aufzugs möglich. Damit hat die ungeliebte provisorische Fußgängerbrücke endlich ausgedient und wird demnächst abgebaut.

Die offizielle Freigabe erfolgte im Beisein von Landrat Dr. Karl Schneider, Olsbergs Bürgermeister Elmar Reuter, dem Planer Dipl.-Ing. Friedrich Klauke, sowie den beiden Projektleitern des Hochsauerlandkreises Paul-Ernst Altenwerth und Klemens Gördes.

Auf die etwa ein halbes Jahr länger als geplant dauernde Bauzeit verweisend, freut sich Reuter: "Die unendliche Geschichte nimmt ein vorläufiges Ende. Viele Menschen haben auf diesen Tag gewartet."

Landrat Dr. Schneider verweist auf die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bei diesem "Mammutprojekt". Damit die 39 Meter lange Unterführung, deren Bau insgesamt 2,3 Mio. Euro gekostet hat, auch für jedermann sicher passierbar ist, wird sie rund um die Uhr videoüberwacht.

Kaum war der Zugang freigegeben, wurde der Aufzug bereits von den ersten Rollstuhlfahrern ausprobiert. Sie waren sichtlich erfreut, den Bahnsteig wieder unkompliziert erreichen zu können.

Fotos hierzu auch in der Bildergalerie!


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram