Leistungsturnerinnen TSV Bigge-Olsberg zeigen ihr Können an allen Geräten

Gauliga2Hoch motiviert fuhren fuhren am letzten Samstagmorgen im Februar die Leistungsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg zu ihrem ersten Gauliga-Wettkampf in der Saison nach Fröndenberg. Insgesamt neun Mannschaften aus dem Sauerländer Turngau gingen bei guten Bedingungen pünktlich um zehn Uhr nach dem Einturnen und der Kampfrichterbesprechung an den Start.
Für die Mannschaften vom TuS Belecke, dem TV Brilon, dem TV Jahn Fröndenberg sowie dem TSV Bigge-Olsberg galt es in der Turnhalle der Overberggrundschule an allen vier Geräten in der LK 2 und LK 4 ihre Leistungen unter Beweis zu stellen.Für die Mädchen aus den vier Vereinen bedeutete das, am Barren, Balken, Boden und Sprung Höchstleistungen zu zeigen und die Kampfgerichte mit ihren Küren zu überzeugen. Für die „alten Hasen“ und Titelverteidiger vom TSV Bigge-Olsberg zeigte sich direkt zu Beginn des Wettkampfs, dass sie wie bereits in den Jahren zuvor nicht nur als Favoriten an den Start gingen. Pia Gnad, Meike Herbrandt, Laura Hesse, Kathrin Patzsch, Sarah Ruf und Jenny Schulz bewiesen bereits am ersten Gerät, dass sie die Favoriten im Gau sind. Mit guten Wertungen am Sprung begannen sie den ersten Gauliga-Wettkampf, mit hervorragenden Leistungen am Boden beendeten sie ihn. Mit der Tageshöchstwertung am Boden, 13,8 Punkte, einem auf den Punkt gestandenen Salto rückwärts und einer perfekten doppelten Drehung, zeigte Meike Herbrandt einmal mehr, dass sie zu den besten Bodenturnerinnen im ganzen Sauerland gehört. Mit ihren konstanten elfer und zwölfer Wertungen erreichten die Leistungsturnerinnen der ersten Mannschaft zum guten Schluss 139,4 Punkte und ließen somit das Verfolgerfeld weit hinter sich.Aber nicht nur die erste Mannschaft bewies, dass sich das kontinuierliche Training gelohnt hat. Auch die zweite Mannschaft zeigte Nervenstärke und turnte gute Küren am Boden und am Schwebebalken, präsentierte tolle Sprünge am Sprungtisch sowie gute Kippen am Spannbarren. Alles in allem kamen Emily Friesen, Liv Hagen, Lorina Schmidtke, Lo Ann Scharfenbaum und Sina Stanke auf Platz vier in der Gesamtwertung.Auch der Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg, für die meisten Turnerinnen war es der erste Wettkampf in der Gauliga, zeigte in der LK 4 gute Übungen. Mit ihren zehner und elfer Wertungen am Barren und Boden wurden die konstanten Leistungen aus dem Training unterstrichen. In der Gesamtwertung lagen Alina Berlus, Alina Diehl, Nora Hüske und Sarah Normann nur ganz knapp hinter dem TuS Belecke auf Platz fünf.Ein guter erster Wettkampf für alle drei Mannschaften der bewies, dass regelmäßiges Training, Ehrgeiz, perfekt ausgearbeitet Küren und jede Menge Spaß am Turnen sich bezahlt gemacht haben. Motiviert und energiegeladen wird nun weiter für die kommenden beiden Gauliga-Wettkämpfe trainiert.

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram