Olsbergs Kodokan Männer halten souverän die Klasse

Mannschaftsfoto komplett2Zum letzten Kampftag der Judo- Landesliga trat Kodokan Olsberg am 25.11. auswärts in Welver gegen das Judoteam Ostwestfalen und den JC Holzwickede an. Sieben Wochen Pause waren seit dem letzten Kampftag vergangen, eine Zeit in der sich die Verhältnisse im Abstiegskampf klären konnten. Durch überraschende Ergebnisse in der Verbandsliga besserte sich auch Olsbergs Position in der Landesliga.
Es galt nun nur noch den aktuellen Tabellenplatz 6 zu verteidigen und im Fernduell Tabellenverfolger Lünen auf Distanz zu halten. Durch den bereits vorhandenen Punktevorsprung reichte Olsberg theoretisch ein Unentschieden zum Klassenerhalt.
Erste Begegnung war das Ostwestfalenderby: Kodokan Olsberg gegen Judoteam Ostwestfalen! Kilian Schulte bis 81 Kg und Mariusz Domoradzki bis 90 Kg mussten sich gegen die starken Hausherren geschlagen geben und produzierten einen 0 zu 2 Rückstand. Lukas Hamann brachte nun aber eine hohe Wurfwertung in der 66 Kg Partie über die Kampfzeit und holte Olsbergs ersten Zähler. Sein Bruder Jonas Hamann setzte anschließend in der 73 Kg Klasse nach und besiegte seinen Gegner vorzeitig mit einem Konterwurf. Eine Schrecksekunde folgte in der fünften Begegnung, als Klaus Peter Schiffer im Schwergewichtskampf vor Schmerzen aufschrie und den Kampf sofort mit Knieschmerzen abbrechen musste. Erste Untersuchungen vor Ort gaben aber immerhin Grund zur Annahme, dass es sich um keine schwerwiegende Verletzung handelt. Die Hinrunde endete somit 3 zu 2 für Ostwestfalen. In der Rückrunde konnten nun Kevin Schöller und Mariusz Domoradski nicht verhindern, dass die Kämpfe bis 81 und bis 90 Kg erneut an die Ostwestfalen gehen. Mit dem Stand von 2 zu 5 und drei verbleibenden Kämpfen stand Olsberg jetzt mit dem Rücken zur Wand . Nico Berkenkopf hielt den Kodokan in der 66 Kg Klasse durch einen Sieg per Haltgriff im Rennen. Danach konnte auch Coach Stefan Drinhaus in der Klasse bis 73 Kg per Haltegriff punkten und die Aufholjagt fortsetzen. Alles lag nun an Can Albayrak im letzten Kampf im Schwergewicht. Der frisch gebackene Braungurt zeigte einen bärenstarken Auftritt, schickte seinen Gegner mit einem Fußstoppwurf entscheidend auf die Matte und brachte das Olsberger Lager zum Jubeln. Mit dem 5 zu 5 Unentschieden hatte man nicht allein nur das Derby gedreht, sondern endgültig auch den Verbleib in der Landesliga aus eigener Kraft gesichert!Nach diesem Erfolg geriet der Finale Vergleich gegen JC Holzwickede eher zur Nebensache und hätte Olsbergs Männer sonst auch durchaus die Laune verderben können, denn am Ende setzte es eine deutliche 2 zu 8 Niederlage gegen den überlegen auftretenden Gegner. Stefan Drinhaus und Jonas Hamann holten hier in ihren Partien bis 73 Kg die Ehrenpunkte für den Kodokan, der sich am Ende erhobenen Hauptes und stolz auf eine insgesamt erfolgreiche Saison aus Welver verabschiedete!

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram