25 Gruppen zeigen beim HSK-Tanzfestival Darbietungen auf hohem Niveau

tanzfestival olsbergEmotionen und Action erlebten die Gäste beim Tanzfestival am Samstag in der bis auf den letzten Platz gefüllten Konzerthalle. Neben der Sportgala, bei der sich alles mehr um den Leistungssport dreht, hat sich das Tanzfestival vom Kreissportbund HSK in seiner inzwischen 26. Auflage fest im Kalender etabliert. Hier steht die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Vordergrund.
Christian Braunroth, von der Teamleitung des Jugendvorstandes Sportbund HSK, hieß die 25 Tanzgruppen mit über 300 Aktiven willkommen. Bürgermeister Wolfgang Fischer, der als Schirmherr beim parallel stattfindenden Olsberger Ehrenamtscup in der Ballsporthalle eingebunden war, ließ es sich trotz seines engen Zeitplanes nicht nehmen, besonders den engagierten Trainern und Gruppenleitern zu danken und sich einige Tänze anzuschauen.
Christian Braunroth lobte die seit Jahren gute Zusammenarbeit mit dem Tanzsportclub Olsberg, der nicht nur als Ausrichter das Tanzfestival ermöglicht, sondern auch selbst gleich mehrere Tanzgruppen stellte.
Erstmals dabei waren die Moderatoren Angela und Cornel Müller. Das aktive Standard- und Latein-Turnierpaar aus Lippstadt trainiert in Olsberg die Freizeit- sowie Turnierpaare des TSC. Zahlreiche Gruppen im Bereich Streetdance, Hip Hop, Zumba, orientalischer Tanz, Videoclipdancing, bis zu Modern, Ballett und Jazz gehören mit ihren Showauftritten bereits zum festen Programm.
Eine Premiere boten die Brüder Alin und George Buscu in der Tanzrichtung Breakdance. Die beiden Sunderaner sind mit 24 und 14 Jahren beide Deutsche Meister in ihrer Altersklasse und gaben unter großem Jubel eine Kostprobe ihres Könnens. Ein weiteres unter vielen Highlights war der Solo-Auftritt von Annika Schmidt von der Dynamic Dance Academy Brilon. Die neunjährige erntete mit ihrem Bauchtanz, mit bunten Federflügeln und den im dunklen beleuchteten Schleierflügeln, großen Applaus.
Wer hatte die lautesten Fans mitgebracht? Der TSV Rot-Weiß Wennholthausen, die Street Dance Academy oder Dynamic Dance Academy Brilon? Das ist nicht einfach zu sagen, vorne dabei lag auf jeden Fall die Street Dance Academy, die sich mehr als Familie, als eine Tanzgruppe sieht und mit vier Gruppen das Publikum aufmischte.
Nach dem vierstündigen Programm zog Matthias Beinhauer, Erster Vorsitzender des TSC Olsberg ein positives Fazit: „Wir hatten einen rundherum gelungenen Abend mit begeisterten Teilnehmern und Gästen.“

Weitere Bilder finden Sie hier

Foto: Jörg Leske


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram