Olsberger Rollstuhlbasketball-Schulmannschaft im Landesfinale der Förderschulen NRW

rollstuhlbasketballIch konnte überhaupt nicht frühstücken, so aufgeregt war ich. Beim ersten Spiel habe ich richtig gezittert. (David, 14 Jahre)
Nach einem nicht so erfolgreichen Start gegen den Gastgeber Dortmund mit einer 4:2 Niederlage im Hinspiel hat sich die Mannschaft der Schule an der Ruhraue wieder gefangen und gegen Werl und Bochum gewonnen. Die Olsberger haben alle Luken dicht gemacht und den Gegner in die eigene Hälfte gedrängt.
Im Rückspiel gegen Dortmund haben es die Olsberger dann besser gemacht, aber die Körbe wollten einfach nicht fallen: 0:0. Unentschieden. Spannung pur. Damit haben sich die Olsberger - auch dank eines super ‚Korbverhältnisses’ - für das Finale gegen die Schule am Marsbruch in Dortmund qualifiziert. Ein drittes Mal also wurde gegen den Angstgegner gespielt. Es war spannend, doch zum Ende der zweiten Hälfte gingen die Olsberger in Führung (4:2) und ließen sie sich auch nicht mehr nehmen. 8:4 Endstand. Damit qualifiziert sich die Schulmannschaft für die Bezirksregierung Arnsberg für das Landesfinale NRW. Am 12.12. geht es also gegen die Sieger der Bezirksregierung Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster.
„Wir hatten so einen Spaß. Egal was kommt, wir sind total aufgeregt und stolz auf das was wir geschafft haben.“, freut sich die Mannschaft.

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram